Gelenkkupplungen von KBK gleichen großen Versatz aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Gelenkkupplungen von KBK gleichen großen Versatz aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
In vielen industriellen Anwendungen müssen Drehmomente exakt und möglichst ohne Spiel übertragen werden. KBK Antriebstechnik hat speziell für diese Einsatzgebiete die Gelenkkupplungen KBGK und KBGK-T entwickelt.
GelenkkupplungenQuelle: KBK Antriebstechnik

Die Gelenkkupplungen KBGK und die KBGK-T werden aus hochwertigen Materialien wie Aluminium und Stahl gefertigt. Sie sind in Umfangsrichtung verdrehsteif und geben bei radial wirkenden Kräften sowie bei Winkelabweichungen nach. Beide Kupplungen lassen sich einfach und schnell an den Antriebsstrang anbinden: Bei der KBGK geschieht dies durch die Kombination Innengewinde/Außengewinde, bei der KBGK-T durch seitliche Klemmschrauben.

Gelenkkupplung KBGK für Linearmotoren

Für alle Anwendungen mit Linearmotoren ist die KBGK die erste Wahl. KBK fertigt die Kupplung mit Außendurchmessern von 18 bis 100 mm. Je nach Baugröße kann die Gelenkkupplung axiale Kräfte zwischen 200 und 13.000 N aufnehmen. Mit ihr lassen sich nicht nur Linearmotoren anbinden, sondern auch Wellen sehr spielarm miteinander verbinden. Hier kann die KBGK radialen Versatz von bis zu 2,5 mm und Winkelversatz von bis zu 6 Grad ausgleichen.

Gelenkkupplung KBGK-T für Servomotoren

Servomotoren werden mit der KBGK-T schnell und spielarm an den Antriebsstrang angebunden. Die Gelenkkupplung eignet sich ideal für den Einsatz in Verpackungs-, Druck- und Montagemaschinen sowie in Handling- und Positioniersystemen. Genau wie die KBGK ist auch die KBGK-T durch spezielle Buchsen und Führungen dauerfest, sehr steif und nahezu spielfrei ausgeführt.

Ideal für die feste Verbindung zweier Wellen

Aufgrund dieser Eigenschaften ist die KBGK-T ideal für die feste Verbindung zweier Wellen, kann Drehmomente zwischen 2 und 580 Nm exakt übertragen und gleicht selbst großen Winkel- und Radialversatz zuverlässig aus. KBK fertigt die KBGK-T in verschiedenen Baugrößen mit Wellendurchmessern von 3 bis 55 mm, sodass sie für zahlreiche Anwendungen im Handlingbereich eingesetzt werden kann.

Aufgrund ihres hohen Ausgleichsvermögens eignen sich beide Gelenkkupplungen darüber hinaus auch für Anwendungen, in denen sich der zu erwartende Wellenversatz im Vorfeld nicht genau abschätzen lässt.

Lesen Sie auch: Distanzkupplung aus Carbon

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Top Jobs

Experienced Consultant Service Business (w/m/d)
Siemens Management Consulting, München oder Erlangen
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Mit Continuous Integration Engineering-Kosten reduzieren

Turbo für die Software-Entwicklung

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.