Funktionssicherheitstests: PSA Peugeot Citroen entscheidet sich für nCode Software als Plattform zur Messdatendatenverarbeitung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Funktionssicherheitstests: PSA Peugeot Citroen entscheidet sich für nCode Software als Plattform zur Messdatendatenverarbeitung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

PSA Peugeot Citroen hat sich für die nCode Software ICE-flow GlyphWorks 4.0 als Messdatenverarbeitungsplattform zur Durchführung von Funktionssicherheits- und Ermüdungsanalysen entschieden. Nach einem ausführlichen, ein Jahr dauernden, Benchmark wählte PSA Peugeot Citroen die Lösung GlyphWorks. GlyphWorks ist eine leicht zu bedienende Softwareumgebung, die es Ingenieuren ermöglicht, analytische Prozesse interaktiv aufzubauen und auf mehrkanalige Datensätze anzuwenden. nCode International ist ein Anbieter von Software- und Messtechniklösungen für Lebensdaueruntersuchungen, die es Herstellern und Anwendern ermöglichen, unerwartetes Produktversagen zu vermeiden.

Lebensdaueranalyse und Prüfstandszeitverkürzung

GlyphWorks bietet nach Angaben von nCode eine große Palette an Datenverarbeitungs- und Visualisierungsmöglichkeiten mit speziellen Optionen, die von der Lebensdaueranalyse und Prüfstandszeitverkürzung bis hin zu Tools für den Frequenzbereich, wie der Oktavenanalyse und der Analyse von rotierenden Bauteilen, reichen.

GlyphWorks ersetzt PSA Peugeot Citroens bisherige Software und wird zukünftig von über einhundert Anwendern in vier verschiedenen Standorten zur Durchführung allgemeiner Fahrzeuglebensdauer-, Ermüdungs- und Schwingungsanalysen eingesetzt.

Über 800 Gigabyte an Daten von verschiedenen Quellen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit dem neuen Safety-Controller c250-S will Lenze dafür sorgen, die komplette Antriebs-, Steuerungs- und Sicherheitstechnik aus einem Guss zu projektieren. Die gesamte Maschinensicherheit lässt sich mit nur einem Engineeringwerkzeug, basierend auf PLCOpen-Standard, programmieren -- unabhängig davon, ob es sich um "graue" oder "gelbe" Steuerungstechnik handelt. Zu sehen gibt es Lenzes neues Safety-Angebot auf der diesjährigen SPS IPC Drives in Halle 1, Stand 360.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.