Für den Digital Prototyping Workflow: AutoCAD ecscad 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Für den Digital Prototyping Workflow: AutoCAD ecscad 2011

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die neue Version der Elektrotechnik-Software von Autodesk ermöglicht Digital Prototyping für Entwickler von elektrischen Steuerungen

Autodesk stellt Konstrukteuren mit AutoCAD ecscad 2011 einen weiteren Digital Prototyping Lösungsbaustein für die Entwicklung von Elektroschaltplänen zur Verfügung. Die Software umfasst zahlreiche Funktionen, die es Elektro-Konstrukteuren ermöglichen, schnell und fehlerfrei Stromlaufpläne für Steuerungen zu entwickeln – von einfachen Motorsteuerungen bis hin zu komplexen Produktionsanlagen.

Automatisierte Abläufe, umfangreiche elektrotechnische Symbolbibliotheken und umfassende datenbank-gestützte Funktionen helfen dabei, Fehler zu vermeiden und elektrotechnische Dokumentationen in einem Bruchteil der üblichen Zeit zu erstellen. AutoCAD ecscad 2011 beinhaltet alle Funktionalitäten von AutoCAD 2011.Vor allem auf dem Gebiet der Mechatronik kann AutoCAD ecscad in Kombination mit Autodesk Inventor dazu beitragen, innovative hochwertige Produkte schnell und kostengünstig zu entwickeln.

Zudem wurden die Funktionen in AutoCAD ecscad 2011 stark überarbeitet, um eine größere Produktivität zu ermöglichen. Zu den wesentlichen Verbesserungen zählen:

  • Schnelles Finden von Daten: Durch Erweiterungen im Control Center können Daten ab sofort leichter sortiert und gefiltert werden. Dies gilt auch für Texte aus der Fremdsprachendatenbank.

  • Schnittstellen: AutoCAD ecscad 2011 bietet Schnittstellen zu externen Systemen an, die zur Produktivitätssteigerung beitragen und den Umstieg erleichtern. Projekt und Symbolbibliotheken können zum Beispiel aus Eplan 5.x im .EXF- bzw. .ASC-Format übernommen werden.

  • Leistung: AutoCAD ecscad unterstützt aktuelle Technologien und erreicht dadurch höhere Stabilität und Geschwindigkeit. Das Programm ist für Windows 7 optimiert und unterstützt 64-Bit Betriebssysteme, wodurch die Performance gerade bei speicherintensiven CAD-Anwendungen erhöht wird.

Weitere Informationen unter www.autodesk.de/ecscad.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auf der Hannover Messe 2017 möchte Siemens zeigen, wie Industriebetriebe jeder Größe vom digitalen Wandel profitieren. Im Mittelpunkt des 3.500 Quadratmeter großen Messestands in Halle 9 steht das weiter ausgebaute Angebot für das „Digital Enterprise“, das durchgängig digital arbeitende Unternehmen.

Dakota ist ein Bildverarbeitungssystem zur 3D-Inspektion beispielsweise von spritzgegossenen Schaumstoffblöcken für Autositze. Dadurch konnte der Systemanwender den Rohstoffverbrauch senken und damit seine Gewinne steigern und die Umwelt schonen. von Peter Stiefenhöfer

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: In fünf Schritten zur Konstruktionsumgebung der Zukunft

Digitaler Frühjahrsputz MIT SIMUS CLASSMATE

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.