Fluidik: SMC erstmals auf der AMB

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Auf der AMB 2016 (13. bis 17. September), Ausstellung für Metallbearbeitung, zeigt der Pneumatik- und Hydraulik-Anbieter SMC neben den neuen Drucksensoren der Serie PSE577 auch neue Ventilvarianten der Serien SGH und SGC für Kühlmittelschmierstoffe. Seit vielen Jahren bewähren sich diese Ventilserien bereits in Schleif- und Tiefbohranwendungen sowie dem High Speed Cutting.
sgc_gruppe_300rgb

Auf der AMB 2016 (13. bis 17. September), Ausstellung für Metallbearbeitung, zeigt der Pneumatik- und Hydraulik-Anbieter SMC neben den neuen Drucksensoren der Serie PSE577 auch neue Ventilvarianten der Serien SGH und SGC für Kühlmittelschmierstoffe. Seit vielen Jahren bewähren sich diese Ventilserien bereits in Schleif- und Tiefbohranwendungen sowie dem High Speed Cutting.

SMC ergänzt die Ventil-Reihen SGH und SGC um drei neue Baugrößen in 1 ¼ Zoll, 1 ½ Zoll und 2 Zoll, die höhere Durchflussraten (Kv) bis 60 Kubikmeter pro Stunde erlauben. Gleichzeitig wurde die Leistungsaufnahme gesenkt, die Langlebigkeit erhöht und der Wasserschlag um bis zu 30 % reduziert.

Auf dem Messestand von SMC in Halle 4, Stand 4E92 können Besucher das Zusammenspiel von Pneumatik und Fluidik live erleben: Ein eigens für die AMB konstruierter Fluidturm zeigt, wie SMC die Themen Langlebigkeit, Energieeffizienz und Industrie 4.0 in intelligenten Branchenlösungen umsetzt.

Erkennung der Ventilstellung

Alle Kühlmittelventile der Serien SGC und SGH sind wahlweise pneumatisch betätigt oder werden über ein angeflanschtes, extern vorgesteuertes Elektromagnetventil betätigt. Im 24 Volt Gleichstrombetrieb liegt die Leistungsaufnahme lediglich bei 0,35 Watt. Die Serie SGC bietet bei den Baugrößen bis 1″ Anschluss eine Erkennung der Ventilschieberposition. Über einen Signalgeber, der direkt in einer Nut befestigt werden kann, erfolgt die Abfrage. Das Ventil der Serie SGH ist auch als 3/2-Wegeventil verfügbar. In der Praxis zahlt sich das in unterschiedlicher Weise aus: Je nach eingesetztem Pilotventil ist es möglich, entweder den Wasserschlag um 30 % zu reduzieren oder durch kürzere Ansprechzeiten die Zykluszeiten zu straffen.

Mehr Modelle – höherer Durchfluss

Mit den neuen Modellen wächst das Sortiment der Serie SGC auf insgesamt sechs Ventiltypen mit Kv-Werten von 5,6 bis 60 Kubikmeter pro Stunde an. Anwender können zwischen unbetätigt geschlossener oder geöffneter Ausführung wählen. Die Ventile sind für die Druckbereiche von 0,5 bis 1,6 MPa geeignet. Die Serie SGH umfasst 4 Ventiltypen mit Kv-Werten von 1,5 bis 5,6 Kubikmeter pro Stunde und deckt den Bereich bis 7 MPa ab. Während diese Serie in vier Anschlussgrößen von 3/8″ bis 1″ angeboten wird, umfasst die Serie SGC insgesamt sechs Anschlussgrößen von 3/8″ bis 2″. Alle Anschlüsse stehen in den Gewindearten Rc, G, NPT und NPTF zur Verfügung.

Langlebigkeit gesteigert

War die Langlebigkeit bisher schon ein charakteristisches Merkmal der Serien SGH und SGC, konnte SMC diese sogar noch steigern. Bis zu 5 Millionen Schaltvorgänge leistet die Serie SGC im Praxistest ohne Beanstandung. Konstruktive Details und die Verwendung hochwertiger Materialien sind der Schlüssel dazu. So ist der Ventilsitz aus Edelstahl gefertigt und damit besonders widerstandsfähig gegen Fremdstoffe im Kühlmittel. Zudem verhindern spezielle Abstreifer und hermetische Quetschdichtungen, dass Fremdstoffe und Flüssigkeiten in den Antriebsbereich eindringen. Über einen Schmiermittelkanal ist die permanente Schmierung des Ventilschiebers gesichert. Das integrierte Gleitlager sorgt für eine exakte Führung und hohe Laufruhe.

Erweiterter Einsatzbereich

Mit der Erweiterung des Programms an Kühlmittelventilen der Serien SGC und SGH zielt SMC auf einen breiteren Einsatzbereich. Dank der höheren Betriebsdrücke und Durchflussraten sowie der größeren Auswahl an Anschlussgrößen können jetzt auch Anwendungen bedient werden, in denen höhere Kühllasten oder größere Mengen Späne abzuführen sind, oder eine intensivere Schmierung erforderlich ist. Die Kühlmittelventile der Serie SGC/SGH sind für alle gängigen Kühlschmierstoffe und Öle geeignet.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Docufy, Hersteller professioneller Softwarelösungen für die Technische Dokumentation, zeigt auf der diesjährigen tekom Frühjahrstagung, was das neue Konzept der Multi-Level-Dokumentation für Kunden, Interessenten und Partner bedeutet: Mithilfe der Softwarelösungen von Docufy werden Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau digital und folglich Industrie 4.0-fähig. Auch Augmented Reality-Anwendungen sind einfach und schnell umsetzbar.

Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.