13.10.2002 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Marketing

Flughafen Zürich: CAD mit Bentley Systems

Die Civil-Engineering-Software InRoads von Bentley Systems nutzt beim Ausbau des Flughafens Zürich 3D-Entwicklungsdaten für die Steuerung von Baumaschinen. Beim Ausbau von Rollwegen und Standflächen des Flughafens Zürich wurde die Civil-Engineering-Software InRoads von Bentley Systems als zentrales CAD-System eingesetzt. Dabei arbeitete nicht nur das verantwortliche Ingenieurbüro Basler & Hofmann bei der Planung des Wegenetzes mit InRoads, sondern die Software ließ sich auch für die späteren Bauarbeiten nutzen: Die Entwurfsdaten wurden direkt aus InRoads an die Baumaschinen gesendet. Das sparte Zeit und Kosten. Das 600.000 Quadratmeter große Bauvorhaben dient der Anpassung des Flughafens an das weiter steigende Flugaufkommen.

Bei der Entscheidung für InRoads von Bentley Systems war für Basler & Hofmann neben der Funktionsvielfalt der Lösung vor allem die Möglichkeit entscheidend, einmal gewonnene CAD- und Vermessungsdaten auch für die Bauarbeiten zu nutzen. Bei der Erstellung des so genannten Planums und der Rollbahnoberfläche wurden die 3D-Entwurfsdaten aus InRoads direkt an speziell angepasste, elektronisch gesteuerte Baummaschinen und Fertiger gesendet, die die Flächen dann entsprechend bearbeiten.

Dieses Verfahren sorgte dafür, dass auf die aufwändige manuelle Höhenabsteckung mit Pflöcken und Drähten verzichtet werden konnte, die sonst im Straßenbau üblich ist. So war sicher gestellt, dass das Projekt trotz eines äußerst engen Zeitrahmens rechtzeitig fertiggestellt werden konnte.

InRoads ist Bentleys Civil-Engineering-Produktfamilie für Planung und Betrieb von Verkehrsinfrastruktur- und Versorgungsprojekten. Die InRoads-Lösungen laufen sowohl unter MicroStation als auch unter AutoCAD und lassen sich in das Content-Management-System ProjectWise von Bentley Systems einbinden.
Dabei decken sie die unterschiedlichsten Tiefbau-Aufgaben ab: InRoads für Planung und Betrieb von Straßen und Straßennetzen; InRail für Entwurf und Wartung von Schienenstrecken; InRoads Survey für Ingenieursvermessung; InRoads Site für Geländeplanung; InRoads Storm&Sanitary für Kanalplanung.

„Der Ausbau des Flughafens Zürich ist ein Paradebeispiel für die Stärken unserer Civil-Engineering-Lösung InRoads“, erläutert Carsten Gerke, Regional Director Deutschland, Österreich, Schweiz bei Bentley Systems. „Für Planung und Entwurf kann InRoads Daten aus den unterschiedlichsten Quellen verarbeiten. Aber unser Civil-Engineering-Prozess endet keinesfalls nach dem Erstellen des Entwurfs: InRoads liefert die zentrale Datenbasis für alle späteren Bauarbeiten und kann direkt mit den entsprechenden Baumaschinen zusammenarbeiten.“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bentley.de


Teilen Sie die Meldung „Flughafen Zürich: CAD mit Bentley Systems“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top