FH Braunschweig setzt auf STHENO/PRO

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

FH Braunschweig setzt auf STHENO/PRO

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

An der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel hat sich das Institut für Produktionstechnik entschieden, die Studenten im Studiengang Maschinenbau im 2D-Bereich mit dem CAD-System STHENO/PRO auszubilden. Damit reagiert die FH Braunschweig auf den Wunsch von Unternehmen aus der Region, die Ausbildung im Bereich der 2D CAD Zeichnungserstellung zu vertiefen. STHENO/PRO ist ein speziell für Pro/ENGINEER Kunden entwickeltes, neues 2D System und repräsentiert laut CAD Schroer zeitgemäßes 2D CAD mit neuen richtungsweisenden Funktionen und ein dem Pro/ENGINEER Anwender vertrauten Benutzer-Interface.

STHENO/PRO Benutzer arbeiten in einer einheitlichen, Windows-ähnlichen Umgebung, mit einer intuitiven, leicht erlernbaren Benutzeroberfläche. Diese reflektiert die Arbeitweise des Konstrukteurs und automatisiert viele Arbeitschritte im 2D Konstruktionsprozess.

Das Konzept der Benutzeroberfläche unterstützt die anwenderspezifische Zusammenstellung des Funktionsumfanges, der sich nach der Aufgabenstellung und Qualifikation richtet. Beispielsweise fasst das Startmenu alle fundamentalen Zeichenfunktionen in einem einzigen Werkzeugfach zusammen. Der Expertenmode bietet den vollen Funktionsumfang in mehreren Werkzeugfächern.

Ein Entwicklungsziel für das CAD System bestand darin, die vorhandene Arbeitsweise des Ingenieurs abzubilden und zu vereinfachen und nicht neue Vorgehensweisen zu implementieren. STHENO/PRO beinhaltet laut CAD Schroer alle Tools, die Anwender von einer 2D Anwendung erwarten, wie z.B. Dutzende von Linien und Textarten, alle üblichen Bemaßungsformen nach ANSI BS, DIN, JIS & ISO und eine große Vielfalt von Möglichkeiten der Geometrie Erzeugung und Bearbeitung.

Das 2D CAD System arbeitet mit einem Style Konzept, welches es ermöglicht, Elementeigenschaften zu definieren und zu benennen. So lassen sich Firmenstandards für z.B. Layerzuweisung, Farbgebrauch und Linienart einfach einführen und umsetzen.

Ein wesentliches Merkmal von STHENO/PRO ist die Interoperabilität mit Pro/ENGINEER. Nach Angaben von CAD Schroer kann kein anderes Produkt Vergleichbares bieten. Pro/ENGINEER kann direkt Zeichnungen im STHENO/PRO Format speichern und lesen bzw. das STHENO/PRO Format in der Pro/DRAWING speichern, bearbeiten und aufrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.cad-schroer.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Für die Autoindustrie bricht bald eine neue Ära an. Noch sind die meisten Autos mit Verbrennungsmotor unterwegs, und fast alle mit menschlichen Fahrern. Doch die Zukunft des autonomen und elektrischen Fahrens zeichnet sich schon deutlich am Horizont ab. Was heißt das für die Produktentwicklung und da besonders für die realitätsnahe Verkehrssimulation in frühen Entwicklungsphasen? Das erklärt Dr. Thomas Benz, Solution Director Automotive bei der PTV Group, einem Unternehmen, das Lösungen für die Verkehrssimulation entwickelt. 

Die Entwicklungen neuer Motoren sogenannter variable frequency drives (kurz: VFDs) zeigen in eine klare Richtung: Immer kompakter bei gleicher oder höherer Leistung mit extrem hoher Schaltgenauigkeiten der Frequenzumrichter. Dies hat zur Folge, dass der Anwender zukünftig bei der Auswahl der Leitung nicht nur sein Augenmerk auf die richtige Aderzahl- und Querschnittskombination, sondern auch auf die elektrischen Eigenschaften der Leitung legen muss. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.