Fehlerstromschutz für Anlagen bis 630 A – Doepke bietet neue MRCD- und RCM-Baureihen an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fehlerstromschutz für Anlagen bis 630 A – Doepke bietet neue MRCD- und RCM-Baureihen an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Firma Doepke Schaltgeräte bietet ab sofort zwei neue Baureihen modularer Fehlerstrom-Schutz- und

-Überwachungseinrichtungen des Typs A an, die in elektrotechnischen Anlagen bis 630 Ampere Nennstrom eingesetzt werden können.

Die DMRCD- und DRCM-Baureihen sind weltweit jeweils die einzigen VDE-geprüften Geräte. Durch ihren Einsatz erreichen Anwender eine deutlich verbesserte Anlagenverfügbarkeit. Die neuen Doepke-Baureihen umfassen die modularen Fehlerstrom-Steuerrelais DMRCD 1A (Typ A), die den Normen DIN IEC 60947-2-M / VDE 0660-101-M entsprechen, sowie die Differenzstrom-Überwachungseinrichtungen DRCM 1A, die alle Anforderungen gemäß DIN EN 62020 / VDE 0663 erfüllen.

 07Doepke-DMRCD_1.jpg

DMRCD mit Wandler aus Doepkes neuen Baureihen modularer Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen. Bild Doepke

Natürlich beinhalten die neuen Baureihen auch externe Stromwandler des Typs A für die jeweiligen Fehlerstrom-Schutz- und Überwachungsgeräte – je nach Bedarf mit verschiedenen Innendurchmessern. Die Geräte erfassen Differenzströme im Frequenzbereich von 50-60 Hz. Sie verfügen über ein LED-Display und bieten Einstellmöglichkeiten für den Ansprechdifferenzstrom (30 bis 3000 mA) sowie für den Vor- und Hauptalarm. Die Alarmierung erfolgt über eine rote LED, ein blinkendes LED-Display oder über die Relaisausgänge.

Doepkes MRCD und RCM des Typs A bieten insbesondere in den Haupt- und Unterverteilungen von Industrieanlagen einen flexiblen Fehlerstromschutz mit einstellbarem Vor- und Hauptalarm bis zu einem Nennstrom von 630 A und einer Spannung bis 690 V. Die Geräte erkennen zuverlässig Wechselfehlerströme

sowie pulsierende Gleichfehlerströme und führen dadurch zu einer höheren Anlagenverfügbarkeit und einem verbesserten Personen- und Brandschutz.

Weitere Informationen unter www.doepke.de

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Experienced Consultant Strategy (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
Experienced Consultant Digital Transformation (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.