FAULHABER eröffnet Niederlassung in China

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

FAULHABER eröffnet Niederlassung in China

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Im Oktober 2010 eröffnete auch FAULHABER in Taicang seine erste Niederlassung, um Kunden in China direkt und noch besser mit Produkten und Dienstleistungen versorgen zu können und neue Märkte im Bereich Antriebssysteme in Asien zu erschließen.

Die Eröffnung des neuen Standorts fand im Rahmen einer feierlichen Zeremonie mit Vertretern der lokalen Behörden und dem Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg, Ernst Pfister, begleitet von einer Delegation aus Deutschland sowie Kunden und Partnern der FAULHABER-Gruppe statt. Die Büro-, Konferenz-und Lagerräume des neuen FAULHABER-Office für Vertrieb und Technischen Service befinden sich im 5. Stock eines modernen Bürogebäudes und umfassen eine Nutzfläche von rund 310 Quadratmetern.

NB4I4270.JPG

Bild: Faulhaber

Seit Mai 2010 findet die Weltausstellung EXPO auf einer Fläche von 5,28 Quadratkilometern zu beiden Seiten des Huangpu-Flusses in der Millionen-Metropole Shanghai statt. Unter dem Titel balancity präsentierte sich Deutschland auf der EXPO als vielseitige, ideenreiche Nation, als ein innovatives und zukunftsorientiertes Land, das zugleich großen Wert darauf legt, Wurzeln zu erhalten und Traditionen zu bewahren.

Von Anfang Mai bis Ende Oktober hatte jedes Bundesland die Möglichkeit, sich jeweils mehrere Tage mit einem regionaltypischen Programm im und um den Deutschen Pavillon den Besuchern der Weltausstellung vorzustellen. Baden-Württemberg präsentiert sich mit einer Mischung aus Tradition und Moderne. Ein Orgelspieler, Mädchen in Schwarzwaldtrachten und ein Maskenschnitzer spiegelten die traditionellen Facetten des Bundeslandes wider.

Seine exponierte Stellung unter Europas modernsten Hightech-Standorten unterstrich Baden-Württemberg mit einer Auswahl zukunftsweisender Produkte und Hochtechnologien wie dem Porsche Cayenne Hybrid, dem Mercedes S 400 Hybrid, dem EnBW Elektroroller "El Moto" und den Antriebssystemen von FAULHABER, die auf der Eventfläche für die Besucher präsentiert wurden.

Weitere Informationen unter www.faulhaber.com

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Bereits 2015 berichtete das Digital Engineering Magazin über ReqIF als Standardformat zum toolunabhängigen Austausch textueller Anforderungsdaten. Schon damals bewiesen die Ergebnisse der von Daimler und Continental durchgeführten Pilotprojekte, dass sich der Einsatz von ReqIF lohnt. Deshalb wird das Format bei Daimler mittlerweile produktiv genutzt. Außerdem soll ReqIF zukünftig für das kollaborative Systems Engineering angewendet werden und – neben anderen Standardformaten – eine Antwort auf die digitale Transformation geben. Von Vanessa Sehon

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.