Fälschungsschutz und Materialien für x-treme Sports

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fälschungsschutz und Materialien für x-treme Sports

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
kw_3_munich_expo

Die impulsgebenden MATERIALICA-Kongresse der MunichExpo Veranstaltungs GmbH starten bereits im Januar mit zwei branchenrelevanten Highlights in das neue Jahr: Begleitend zur ISPO MUNICH 2012 greift der Messeveranstalter die Themen Fälschungsschutz und Materialien für x-treme Sports auf.


1. Fälschungsschutz Kongress – Sport, Luxus, Konsum & Design


Die starke Zunahme der Produktpiraterie stellt alle Industriebranchen und Designentwicklungen vor große Herausforderungen. Nach aktuellen Untersuchungen verursachen Produktfälschungen und Plagiate jährlich Schäden in dreistelliger Milliardenhöhe – Tendenz steigend. Insbesondere die breite Warenpalette der Sportartikelhersteller ist von diesem Missstand stark betroffen.


Der „1. Fälschungsschutz Kongress – Sport, Luxus, Konsum & Design“ greift dieses aktuelle Thema auf und kommuniziert Lösungsansätze und Strategien von international führenden Kompetenzträgern, wie beispielsweise tesa scribos, Tailorlux, Rolic Technologies und Schreiner Group, um der Produkt- und Markenfälschung erfolgreich zu begegnen. Ergänzt wird der von bayern design geförderte Kongress durch strategisch ausgerichtete Vorträge von Referenten des Verfassungsschutzes und von führenden Universitäten und Forschungszentren.


Datum: 30. Januar 2012 – Ort: Novotel München Messe


Weitere Informationen: www.faelschungsschutz-kongress.de


1. Kongress – Materials for x-treme Sports


Maßgeschneiderte Materialkonzepte sind eine grundlegende Voraussetzung, um die unterschiedlichsten Extremsportarten im Gelände, auf dem Wasser und in der Luft betreiben zu können. Mit den anspruchsvollen Eigenschaftsprofilen der verwendeten Werkstoffe gelingt es, den Sportler zu schützen und ihm gleichzeitig ein Equipment zur Verfügung zu stellen, das die außergewöhnlichen Belastungen zuverlässig erfüllt.


Der „1. Kongress – Materials for x-treme Sports“ fokussiert genau diese Materialien, die an der Schnittstelle zwischen Mensch und Sportgerät agieren. Wegweisende Entwicklungen auf diesem Gebiet präsentieren beispielsweise Referenten von Schoeller Technologies, Hohenstein Institute, FutureCarbon, Berlac Group und vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt.


Datum: 31. Januar 2012 – Ort: Novotel München Messe


Weitere Informationen: www.extreme-sports-kongress.de


 Bild: Munich Expo

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Lesen, das Smartphone verwenden oder gar Schlafen – die Erwartungen an die Wohltaten des automatisierten Fahrens sind zum Teil sehr hoch. Fest steht: Automatisierung und fahrerlose Fahrzeuge werden kommen und den Straßenverkehr tiefgreifend verändern. Offen ist allerdings, bis wann Systeme in privat genutzten Pkw vorhanden sind, die für alle Menschen neue Mobilitätsoptionen eröffnen und den Verkehr effizienter, komfortabler und sicherer machen. 

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.