31.05.2011 – Kategorie: Hardware & IT, Management

FACTON 6.1: Web-Reporting für maximale Übersicht

bx_oben

FACTON mit neuer Version 6.1 auf dem Markt mit umfangreichen Web-Reporting. Damit lassen sich Analysen und Prognosen von Kosten als Grundlage und Absicherung von Investitionsentscheidungen schneller erfassen.


Mit der Version 6.1 bringt FACTON deutliche Erweiterungen der erfolgreichen Kalkulations-Software auf den Markt. Wichtigste Neuerung ist das flexible Web-Reporting. Damit ermöglicht FACTON erstmals einen Browserbasierten Zugriff auf wichtige Kalkulationsdaten. Das bedeutet in der Praxis: Controller, Projektleiter, Produktmanager aber auch Vertriebsverantwortliche können Produktkosten und Kennzahlen einfach und schnell mit Hilfe ihres Internet Browsers aufrufen.


„FACTON 6.1 stellt Analysen und Prognosen wesentlich schneller bereit“, sagt Cees van den Hoven, Geschäftsführer von FACTON. „Diese umfangreiche Reporting-Funktion ist deshalb so wichtig, weil die Berichte letztlich die Grundlage für Investitionsentscheidungen sind.“ So können beispielsweise sämtliche Projektversionen sowie deren Produktionsplanungsdaten nach wenigen Mausklicks angezeigt werden. Mittels Drilldown und dynamischer Filterfunktion lassen sich die Daten in unterschiedlichen Detailtiefen betrachten. Dies gewährt maximale Übersichtlichkeit und stellt Zusammenhänge und Entwicklungen klar erkennbar dar. „Besonders aufschlussreich sind Analysen, die Kosten und Kennzahlen zu bestimmten Zeitpunkten oder über bestimmte Zeiträume hinweg anzeigen, wie etwa ein monatliches Zielkosten-Reporting“, so van den Hoven.


Die neue Schnittstelle in FACTON 6.1, die den Zugriff auf alle zuvor ausgewählten Kalkulationsdaten gewährleistet, ist sowohl mit Microsoft SQL Servern als auch mit Oracle Datenbanken nutzbar. Kalkulationsdaten werden ab FACTON 6.1 erstmals über eine standardisierte Schnittstelle auch externen Systemen zur Verfügung gestellt. Reporting-Lösungen, wie beispielsweise MS SQL Server Reporting Services oder SAP NetWeaver können auf die Daten zugreifen und diese dann problemlos Portallösungen (z.B. MS SharePoint) zur Verfügung stellen.


Ein weiteres Feature der neuen Programmversion ist die optimierte Investitionsrechnung: Mit den neuen Funktionen zum Sortieren, Filtern und Gruppieren der Daten lassen sich zum Beispiel einfach Übersichten zu Gesamtinvestitionen im Bereich Werkzeuge einschließlich aller Einzelverwendungsnachweise erstellen.


FACTON 6.1 ist Windows 7-kompatibel und nutzt die Vorteile von Microsofts modernstem Betriebssystem. Zudem baut die neue Version auf dem neuesten Microsoft .NET Framework 4.0 auf. Damit können Rechner mit mehreren Prozessorkernen besser ausgelastet werden, was die Performance deutlich erhöht.


Teilen Sie die Meldung „FACTON 6.1: Web-Reporting für maximale Übersicht“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top