Fachveranstaltung am 5.Juli: Embedded Multicore-Technologien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fachveranstaltung am 5.Juli: Embedded Multicore-Technologien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
logo_mechatronik_m_kopie

Von Automotive, Medizintechnik, Mechatronik bis zur Automatisierung: Multicore-Prozessoren gewinnen in technischen Anwendungen, die eine hohe Rechenleistung fordern, an Bedeutung:  Am 5. Juli veranstaltet der Cluster Mechatronik & Automation e.V. eine Fachveranstaltung zum Thema ‚Embedded Multicore-Technologien‘. Kooperationspartner ist die  VDI/VDE Innovation + Technik GmbH.



„Der Multicore-Ansatz verspricht mehr Leistung bei geringerem Energieverbrauch. Das sind Eigenschaften, die insbesondere im Bereich der eingebetteten Systeme (embedded systems) einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen“, so Cluster-Regionalmanager Patrick Haberstroh. „Wir zeigen auf der Veranstaltung die aktuellsten Trends und Entwicklungen auf und diskutieren gemeinsam mit den Spezialisten über die Anwendungsmöglichkeiten und Herausforderungen dieser Zukunftstechnologie“, so Patrick Haberstroh weiter.


Die Fachveranstaltung ist hochkarätig besetzt: Unter anderem referieren Prof. Dr. Andreas Herkersdorf vom Lehrstuhl für Integrierte Systeme der TU München, Mr. Gene Juknevicius von GE Intelligent Plattforms sowie Heinrich Munz von der KUKA Roboter GmbH.


Die Fachveranstaltung findet bei der Fraunhofer-Einrichtung Systeme der Kommunikationstechnik (ESK) in der Hansastraße 32 statt. Startschuss ist um 13 Uhr. Nach den Vorträgen sind Diskussionen mit den Referenten geplant. Gegen 17 Uhr beim net’s diner gibt es die Möglichkeit zu weiteren Hintergrundgesprächen mit den Verantwortlichen.


Anmeldung und weitere Rückfragen: Silke Brügel, Pressereferentin Cluster Mechatronik & Automation e.V., Tel: 089/7416 0354, silke.bruegel@inspire-pr.de


Der Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit Sitz in Augsburg ist ein überregional aktives Netzwerk mit derzeit 90 Mitgliedern und 90 Partnern, darunter weltweit agierende Unternehmen, mittelständische und kleine Technologieunternehmen sowie Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen. Der Verein ist Initiator des Internationalen Forum Mechatronik, das dieses Jahr am 21. und 22. September in Cham/Ostbayern stattfinden wird.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Neue Versionen von solidThinking Inspire und Evolve 2017: Werkzeuge für Kinetik, Topografieoptimierung, Symmetrie und Schärfentiefe versprechen mehr Benutzerfreundlichkeit und Effizienz der Lösungen für Ingenieure und Designer. Bei der Version 2017 haben sich die Teams der Produktentwicklung konsequent darauf konzentriert, die bestehende Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und zahlreiche neue, von Kunden angefragte Funktionen hinzuzufügen.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.