Bestandsdokumentation: Punkt für Punkt zum 3D-Modell

0

Die px group ist ein integrierter Anbieter von Infrastrukturlösungen und hat sich bei der Umsetzung optimierter Betriebsleistungen für gewerbliche und industrielle Anlagen einen guten Ruf erworben. Die angestrebten Verbesserungen erreichte man durch eine strategisch ausgerichtete Organisation des Geschäftsbereichs, die sich auf drei zentrale Zielbereiche konzentriert: technische Beratung, Betrieb und Wartung sowie Energiehandel.
Seit mehr als zwanzig Jahren verwaltet, betreibt und wartet das global operierende Unternehmen einige der weltweit größten Industrieanlagen. Auf Grundlage seines umfangreichen Erfahrungsschatzes hat px ein breit gefächertes Portfolio an Kompetenzen aufgebaut, das man kontinuierlich erweitert.
Durch diese Expertise kann die Gruppe auch komplexe Projekte übernehmen, die von der Planung über die Entwicklung bis zum gewerblichen Betrieb reichen. Die Gruppe beschäftigt zirka 300 qualifizierte Mitarbeiter, die von bis zu 500 Mitarbeitern von externen Auftragnehmern unterstützt werden.
Neben dem Einsatz von kompetentem Personal ist für das Unternehmen eine leistungsfähige Planungssoftware sowie entsprechende technische Hilfsmittel ebenso wichtig.

Exakte Vermessung des Projekts

Nach der abgeschlossenen Planung und Errichtung eines Anbaus für eine bestehende Biotreibstoff-Produktionsanlage durch px Engineering Consultants Limited (Teil der px group) setzte man den Laserscanner FARO Focus X330 für die exakte Vermessung des fertigen Projekts ein. Die umfassenden 3D-Scans zur Bestandsdokumentation des Werks im britischen Teesside, das Biotreibstoffe aus Altölen produziert, wurden anschließend mithilfe der Autodesk-Software Navisworks mit dem ursprünglichen 3D-Planungsmodell abgeglichen.
Michael Arnold, Business Development Director von px Engineering Consultants, erklärt: „Was die Anlagenverwaltung für Projekte in den Bereichen IT, Personalwesen, Sicherheit, Gesundheit und Umwelt, Finanzen, Energiehandel und Neugründungen anbelangt, sind unsere Systeme und Verfahren gruppenweit nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Alle von der px group betriebenen Standorte sind ebenfalls nach ISO 9001:2008, ISO 14001:2004 und OHSAS 18001:2007 zertifiziert beziehungsweise durchlaufen derzeit ein entsprechendes Zertifizierungsverfahren.
Um erfolgreich zu sein, muss man ein Projekt in allen Phasen optimal handhaben, von der anfänglichen Konzeptentwicklung bis zur Aufnahme des gewerblichen Betriebs. Wir wollen während des gesamten Projekts stets Sicherheit und Qualität gewährleisten und zugleich die Kosten sowie die Qualität des Gesamtprogramms unter Kontrolle behalten.
Unser Ziel ist es, sichere, effiziente und kostengünstige Dienstleistungen anzubieten, die zur vollen Zufriedenheit unserer Kunden und Projektpartner ausfallen. Dazu setzen wir uns ambitionierte, aber erreichbare Verbesserungsziele in allen Geschäftsbereichen und überprüfen regelmäßig unsere Leistung.
Unsere erprobten und bewährten Prozesse und Kontrollverfahren sind darauf ausgelegt, das Fehlerrisiko bezüglich Sicherheit, Zeitaufwand und Kosten zu minimieren und den Bau einer Anlage sicherzustellen, die den spezifizierten Anforderungen des Kunden entspricht, was Produktspezifikation, Anlagenleistung, Verarbeitungsqualität sowie Gesundheit, Sicherheit und Umwelt anbelangt.
Das jüngste Projekt an der Produktionsanlage für Biotreibstoffe in Teesside hat erneut gezeigt, wie wichtig eine sorgfältige Vorgehensweise sowie die Anwendung moderner 3D-Scanverfahren sind, um unsere hoch gesteckten Ziele zu erreichen. Mithilfe eines umfassenden und präzisen 3D-Scan des gesamten fertiggestellten Projekts konnten wir mit Autodesk Navisworks die Einhaltung unseres Planungsmodells überprüfen. Dabei haben wir die exakten 3D-Scans des Anlagenbestands über das von px Engineering Consultants erstellte ursprüngliche 3D-Planungsmodell gelegt, wodurch Abweichungen sofort erkennbar und quantifizierbar wurden. Der Focus3D X 330­Scanner hat sich außerdem als das richtige Hilfsmittel erwiesen, um Unstimmigkeiten im Zusammenhang mit Abweichungen effektiv zu klären. Zu solchen Unstimmigkeiten kommt es häufig, beispielsweise wenn ein Auftragnehmer für Einbau/Teilefertigung eine zusätzliche Leistung in Rechnung stellen will, weil er zum Beispiel einen Rohrflansch modifizieren oder neu anfertigen muss, da das den Spezifikationen entsprechende Bauteil nicht auf den vorgesehenen Flanschanschluss passt. Solche oft recht subjektiven Konflikte lassen sich mithilfe eines Laserscanners klären. Die Ursache für den Fehler kann man so korrekt bestimmen und Streitigkeiten schnell beilegen.“

Detaillierte Punktewolken

Bei Bestandsuntersuchungen mittels 3D-Laserscantechnik erhält der Anwender detaillierte Punktewolken, mit denen 3D-Modellierungen für unterschiedliche Zwecke, zum Beispiel Bausanierungen, Anlagenplanung und realitätsnahe Datendarstellungen, möglich sind.
Dank schneller Scans von Gebäuden und Umgebungen kann der 3D-Laserscanner vollflächige CAD-Modelle für verschiedene Branchen, beispielsweise Architektur, Bauwesen, Gebäudemanagement und Denkmalschutz, bereitstellen.
Im Vergleich zu herkömmlichen Vermessungsmethoden ermöglicht das
Laserscanverfahren, große Datenmengen schnell und sicher zu erfassen und zu verarbeiten.

Klein und leicht

Die Focus3D-X-Serie von Faro umfasst die derzeit kleinsten und leichtesten Laserscanner auf dem Markt und eignet sich für Anwendungen sowohl in Innen- wie auch in Außenbereichen. Alle Modelle der Serie sind mit GPS ausgestattet und können selbst in hellem Sonnenlicht Scanroutinen ausführen. Die Möglichkeit, aus der Ferne zu scannen, und der nahezu unbegrenzte Scandatenaustausch über die Faro SCENE Webshare Cloud machen diesen Laserscanner zu einer mobilen Lösung.
Beim Focus3D X 330, den die px group für das Biodieselanlagenprojekt von Greenergy in Seal Sands eingesetzt hat, handelt es sich um die Version mit besonders langer Reichweite (330 Meter). Durch seine  kompakten Maße (240 x 200 x 100 Millimeter) und einem Gewicht von 5,2 Kilogramm eignet sich das Gerät gut für den Einsatz im Freien. Für eine einfache Handhabung ist der Scanner mit Touchscreen-Bedienung, einem hellen Display und WLAN-Funktion ausgestattet. Bei einer hohen Distanzgenauigkeit von plus/minus zwei Millimeter erreicht der 3D-Scanner eine hohe Messgeschwindigkeit von 976.000 Punkten pro Sekunde. rt

  • Präziser 3D-Laserscanner: Faro Focus3D X330.
  • Detaillierter Scan der Rohre und Tanks.
  • 3D-Scan der bestehenden Produktionsanlage für Biotreibstoffe zur Überprüfung der Übereinstimmung mit dem Planungsmodell.
RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags