Fabrikplanung: Visual Components erstmals auf der AMB

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Das Unternehmen Visual Components, vom 13. bis 17. September erstmals als Aussteller auf der AMB in Stuttgart, stellt eine neue Version seiner Lösung für die 3D-Fabrikplanung und -simulation vor.
portal_layout_mit_visual_components

Das Unternehmen Visual Components, vom 13. bis 17. September erstmals als Aussteller auf der AMB in Stuttgart, stellt eine neue Version seiner Lösung für die 3D-Fabrikplanung und -simulation vor.

Mit der neuen Software für die Fabriksimulation, Visual Components Essentials, soll die Planung von Produktionslinien einfacher als je zuvor von der Hand gehen. Mit ihr wendet sich Visiual Components an Maschinenbauer, Systemintegratoren und Roboterhersteller sowie an Vertrieb und Marketing von Produktionsanlagen.

Vom Modell zur Simulation

In „Visual Components Essentials“ greifen Unternehmen auf vorhandene 2D- oder 3D-CAD-Daten und auf eine umfangreiche Bibliothek von Fabrikkomponenten und Robotern zurück, um Fertigungsstraßen zu planen und zu simulieren. Der Vertrieb kann das Layout von Produktionslinien selbst mit Drag-and-Drop entwerfen, ohne dass dafür technisches Detailwissen notwendig ist, da die Logik bereits in den einzelnen Komponenten enthalten ist. Mithilfe der flexiblen und offenen Simulationsplattform von Visual Components, die Robotik und Materialfluss vereint, sollen Unternehmen effizientere Produktionslinien entwerfen können.

Neue Version verbessert Abläufe

In der neuen Version der Software wurden einige wichtige Arbeitsabläufe komplett überarbeitet, um eine schnellere und effizientere Simulation zu gewährleisten. Auch wurden zahlreiche Funktionen der Benutzeroberfläche verbessert. Neue grafische Funktionen machen die Visualisierungen noch anschaulicher und direkt für das Marketing verwendbar. Dank eines verbesserten physikalischen Modells sind die Bewegungen von Kabeln, Förderbändern oder anderen Objekten noch realistischer geworden. Stücklisten können exportiert und Zeichnungen in gängigen Formaten wie DWG, DXF und PDF direkt aus dem 3D-Fabrikmodell erstellt werden.

Visual Components

Visual Components ist ein international tätiges Unternehmen mit Sitz in Espoo (Finnland), Michigan (USA) und München. Die Zielsetzung von Visual Components ist es, bessere Investitionsentscheidungen durch optimale Fabrikplanung und Simulation zu ermöglichen.

Die AMB

Die AMB ist eine der wichtigen Messen weltweit für die Zerspantechnik. Alle zwei Jahre zeigen die Aussteller neue Entwicklungen bei Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeugen und zugehöriger Peripherie für die spanabhebende Metallbearbeitung. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sekundenschnelle Bauteil-Kalkulation in der Cloud

Neuer Service:

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.