Fabrikplanung: Teamcenter-Kunden können Vorteile von IPO.Log nutzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fabrikplanung: Teamcenter-Kunden können Vorteile von IPO.Log nutzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
ipo

Das neue Modul IPO.TI ermöglicht den Datentransfer zwischen dem 4D-Planungs- und Visualisierungswerkzeug IPO.Log und Siemens PLM Software Teamcenter. Durch die neue Software- und Technologie-Partnerschaft zwischen IPO.Plan und Siemens PLM Software entstehen für beide Kundengruppen neue Vorteile: Man kann weiterhin mit dem bekannten Programm arbeiten und erhält zusätzlich die Vorteile des anderen. Fabrik- und Produktionsplaner erhalten mit dem Modul IPO.TI eine Schnittstelle, die sie einfach und bedienerfreundlich wählen lässt, ob sie in Teamcenter oder IPO.Log arbeiten möchten.

Wenn ein Produktionsplaner die Arbeitsstationen und alle dazugehörenden Schritte für die Montage einer neuen Motorengeneration auf vorhandener Produktionslinie plant, muss er alle Schritte vorausdenken und sekundengenau einplanen. Dabei muss er Unmengen von Datenreihen überblicken und richtig zuordnen. IPO.TI eröffnet dem Planer, der mit Teamcenter plant, eine neue Sichtweise: die Planungsdaten werden zunächst in 3D in IPO.Log visualisiert. Reine Arbeitsvorgänge erwachen zu eigenständigem Leben. Plötzlich laufen die Werker von Arbeitspunkt zu Regal, um neues Material zu holen. Jeder Arbeitsschritt und -vorgang ist genau nachvollziehbar. Jeder Ladungsträger mit genauer Materialposition kann genau betrachtet werden, so als ob man sich in der Montagehalle befindet. Zu jedem Detail kann die genaue Bezeichnung angezeigt werden. So ist auf einen Blick in Sekunden ersichtlich, ob die Planung realistisch ist umsetzbar ist. Dazu ist keine Kartonnagen-Simulation nötig.

Die 4D-Simulation ist nur der Anfang: Jetzt können alle Bestandteile so optimiert werden, dass ein Einbezug der neuen Motorengeneration auf laufender Linie reibungslos funktioniert. Per Drag&Drop lässt sich jedes Detail verschieben und neu zuordnen. Werkerkapazitäten lassen sich effizienter gestalten. Störkonturen fallen sofort auf und können entsprechend berücksichtigt werden. Die Materialien für die neuen Motoren können speziell farblich gekennzeichnet werden, um beispielsweise dem Meister an der Linie zu zeigen, welche neuen Ladungsträger hinzukommen oder wo Veränderungen zum laufenden Betrieb kommen werden.

Alle Planungsbestandteile, die mit IPO.Log bearbeitet wurden, werden in Teamcenter aktualisiert, so dass auch hier die aktuellen Planungsdaten vorhanden sind. Mit IPO.TI ist der Planer schneller in der Lage, Produktionsplanung sicher und effizient zu gestalten. IPO.TI ist voraussichtlich Anfang 2014 erhältlich.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.