FMB – Zuliefermesse Maschinenbau

Vom 8. bis 10. November 2017 findet im Messezentrum Bad Salzuflen die dreizehnte FMB – Zuliefermesse Maschinenbau statt. Ursprünglich wurde die Messe als Präsentations-Plattform für die Zulieferer des Maschinenbaus in Ostwestfalen-Lippe (OWL) gegründet. Inzwischen zieht sie Aussteller aus ganz Deutschland und den Nachbarstaaten und Besucher aus der gesamten Nordhälfte Deutschlands sowie der angrenzenden Staaten an.

Die FMB führt Konstrukteure, Entwickler und Einkäufer zielorientiert zusammen. Dabei präsentiert sie das gesamte Spektrum der Zulieferindustrie für den Maschinen- und Anlagenbau einschließlich der dazugehörigen Dienstleistungen. Zu den mehr als 500 Ausstellern gehören Marktführer aus den Bereichen Antriebstechnik, Steuerungstechnik sowie Montage- und Handhabungstechnik, aber auch viele mittelständische Spezialisten der Zulieferbranche sowie Distributoren, Handelshäuser und Industrie-Dienstleister.

Kennzeichnend für die FMB ist das direkte Gespräch zwischen Ausstellern und Besuchern und das intensive „Netzwerken“: Viele Besucher kommen mit konkreten Projekten, für die sie Zulieferer und Partner suchen, auf die Messe.

Für den Aussteller sind Kosten und Aufwand für die Messepräsenz auf der FMB überschaubar, weil der Veranstalter Komplettpakete mit Mobiliar, Catering etc. anbietet. Und der Besucher profitiert von einfacher Anfahrt (über Ost-West-Achse der A2), kurzen Wegen (dank kompakter Stände) und umfassenden kostenlosen Services wie Parken, Eintritt und Messekatalog.

2017 wurde dieses Erfolgskonzept in den Süden Deutschlands übertragen: Die FMB-Süd fand erstmals am 15. und 16. Februar 2017 in Augsburg statt. Die Wirtschaftsregion Augsburg, geprägt durch Weltunternehmen und innovativen Mittelstand, zählt zu den dynamischsten Regionen in Deutschland – zentral gelegen in Deutschlands stärkstem Wirtschaftsraum, der Technologieachse Süd. 

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags