Fachtagung ‚I4.0 – Fähigkeit von Werkzeugmaschinen‘

Möglichkeiten und Herausforderungen von I4.0 rund um die Werkzeugmaschine

Der Marktwandel von einheitlichen zu kunden-individuellen Produkten, mit kleineren Losgrößen und kürzeren Produktlebenszyklen, stellt Fertigung und Unternehmen vor immer neue Herausforderungen. Als fachliche Leiterin der Tagung widmet sich Prof. Dr. Gordana Michos diesen Fragen und diskutiert mit Anwendern und Herstellern über Möglichkeiten, Erfahrungen und innovative Lösungen. 

Der erste Tagungstag beinhaltet das Zusammenspiel der Werkzeugmaschine mit dem Produktionsumfeld. Bestehende Lösungen und Potentiale werden aufgezeigt und der Nutzen für den Anwender dargelegt. Am zweiten Fachtag liegt der Schwerpunkt bei der Werkzeugmaschine und deren Komponenten. Hier werden neuste Innovationen vorgestellt und die Integration in I4.0 Umgebung diskutiert.

Die zweitägige -Fachtagung beinhaltet neben dem theoretischen Vortragsteil die Besichtigung des Siemenswerks in Bad Neustadt und die dort ansässige „Arena der Digitalisierung“. Zum Abschluss des ersten Fachtages lädt die FAPS-IPC GmbH zum exklusiven Abend-Event in die Sammlung des Kunstmäzens Dr.-Ing. e.h. Georg Schäfer. Dort bietet sich den Teilnehmern nicht nur ein architektonischer Sinnesgenuss, sondern auch die Möglichkeit zum Networking. Die Fachtagung kann zum Preis von 890,-- EUR zzgl. ges. MwSt. gebucht werden.
 

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags