all about automation in Friedrichshafen: 2020 so groß wie noch nie

Die all about automation bietet an allen ihren Standorten ein Messekonzept, bei dem sich der Besucher mit wenig Zeitaufwand gut und übersichtlich informiert. In Friedrichshafen ist die Messe auf Wachstumskurs. Erstmal sind über 280 Aussteller mit dabei. Parallel zur Messe finden 40 kostenfreie Vorträge auf zwei Talk Lounges statt.

Die Aussteller zeigen Systeme, Komponenten, Software und Engineering für industrielle Automation und industrielle Kommunikation. Die kurzen Wege sowie die angenehme und auf das Fachgespräch fokussierte Atmosphäre machen die Messe zu einer hocheffizienten Dialogplattform. Zur Ausstellerliste

Die Vorträge gliedern sich nach Themen, die in diesem Jahr im Fokus der Messe stehen:

  • Handling / Robotik / MRK
  • Industrial Internet of Things
  • Safety und Security
  • Schaltschrank- / Schaltanlagenbau
  • Antriebstechnik
  • Industrielle Kommunikation

Leser der Fachmedien des WIN Verlags aktivieren sich auf www.automation-friedrichshafen.com mit dem Code nHqk6xaR ein Gratisticket für die Messe.

Datum: Mi 04.03.2020 – Do 05.03.2020
Download: Termin (ICS-Datei)

Veranstaltungsort: Messe Friedrichshafen
Halle B1 und B2, Eingang West
Friedrichshafen

Karte öffnen: Google Maps

Links:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Optimierte Entwicklung von Elektro-Fahrzeugantrieben

Simulations-Apps mit COMSOL Multiphysics

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.