Europäische Configuration Management Conference von CIMPA und GfKM

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Europäische Configuration Management Conference von CIMPA und GfKM

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Speeding up Product Changes“ lautet das Motto der Configuration Management Conference CMII Europe 2008, die vom 29. September bis zum 1. Oktober in Stuttgart stattfindet. Die Veranstaltung wird gemeinsam von CIMPA, Berater und Dienstleister für Product Lifecycle Management (PLM), und der Gesellschaft für KonfigurationsManagement mbH (GfKM) ausgerichtet.

Führungskräfte und Anwender aus den Bereichen Qualitäts-, Anforderungs- oder Änderungsmanagement sowie Verantwortliche für IT oder Product Lifecycle Management können sich während der drei Tage über aktuelle Entwicklungen und Best Practices informieren, Praxiserfahrungen austauschen und den Konfigurationsmanagement-Standard CMII kennen lernen. In 16 Fachvorträgen erfahren sie, wie Unternehmen Änderungsmanagement integrieren, Änderungen besser steuern, Anforderungen zielgenau erfüllen und Produktabläufe optimal strukturieren. Die Referenten kommen von Firmen wie Daimler, Delphi, EADS, Eurocopter, Erco Leuchten oder Rolls Royce.

Vor dem Hauptteil der Veranstaltung (30. September – 1. Oktober) findet am 29. September eine Pre-Conference statt. Teilnehmer erhalten dabei in einem eintägigen Tutorial Einblicke in das CMII-Modell für Configuration Management des amerikanischen Institute of Configuration Management (ICM). Die Einführung in das Thema reicht von der Geschichte des CMII über erste Optimierungsmöglichkeiten im Anforderungsmanagement-Prozess bis hin zu der Frage, warum Configuration Management sich lohnt. Das Tutorial richtet sich an Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen.

Das komplette Programm der CMII Europe 2008, Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie unter http://www.cmconference.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die FIT AG ist ein Spezialanbieter für Additive Fertigung und für Lösungen in der Industrialisierung additiver Produktionsprozesse. Auf der formnext, der Leitmesse für Additive Technologien, stellt das Unternehmen seine neue technologische Errungenschaft vor, einen eigenen CT-Scanner für die Qualitätssicherung von Hightech-Bauteilen aus Additiver Fertigung (Stand 3.1 H74).

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.