13.07.2003 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Marketing

Erste unabhängige, deutsche Marktstudie zum Thema Produktlebenszyklus-Management (PLM)

In Zusammenarbeit mit dem sendlercircle it-forum hat die TechConsult GmbH in Kassel im Frühjahr 2003 die erste unabhängige, deutsche Marktstudie zum Thema Produktlebenszyklus-Management (PLM) durchgeführt. Diese Multi-Client-Studie wurde von Autodesk, Fujitsu-Siemens Computer, gedas, IBM PLM Solutions und PTC in Auftrag gegeben. Die Studie belegt, dass sich ein großer Teil der Fertigungsindustrie unter dem Oberbegriff PLM in den nächsten Jahren auf die Integration der Prozesse und Lösungen rund um Produktentwicklung und Produktion konzentrieren wird. Zentrale Punkte dabei: die bessere Nutzung der Daten aus der Produktentwicklung für das gesamte, erweiterte Unternehmen und die engere Vernetzung mit Zulieferern.

Befragt wurde ein repräsentativer Querschnitt von Unternehmen des Fahrzeugbaus, der metallverarbeitenden Industrie, des Maschinen- und Anlagenbaus, der elektrotechnischen und optischen Industrie, der Gummi- und Kunststoffwarenherstellung, der Chemischen Industrie sowie Hersteller von sonstigen Produkten. Das Gros der befragten Unternehmen beschäftigt zwischen 200 und 500 Mitarbeiter.

Verständnis von PLM

Bereits 32 Prozent der Befragten kennen den Begriff PLM. Überdurchschnittlich hoch ist die Bekanntheit bei den Wirtschaftszweigen Maschinen- und Anlagenbau (44 Prozent), bei den Herstellern von elektronischen, feinmechanischen und optischen Produkten (39 Prozent) sowie im Fahrzeugbau (39 Prozent). Tendenziell steigt mit der Unternehmensgröße die Bekanntheit von „PLM“ an. Besonders hoch ist die Bekanntheit in Betrieben mit 200 bis 500 Mitarbeitern (37 Prozent).

Ungestützt befragt, was unter PLM verstanden wird, assoziiert etwa die Hälfte mit PLM


Teilen Sie die Meldung „Erste unabhängige, deutsche Marktstudie zum Thema Produktlebenszyklus-Management (PLM)“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top