Erfolgreiche Tarox Inside 2016

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ein gut gelaunter BVB-Boss Watzke als Keynoter, intensive Aussteller-Gespräche mit Entscheidern aus Systemhaus und Fachhandel, interessante Erlebnis- und Beratungsangebote an den Messeständen, Rekord-Anmeldezahlen und mehr als 1.000 Besucher – die „Tarox Inside 2016“ war ein voller Erfolg.
Volle Ränge während der „Tarox Inside 2016“.

Ein gut gelaunter BVB-Boss Watzke als Keynoter, intensive Aussteller-Gespräche mit Entscheidern aus Systemhaus und Fachhandel, interessante Erlebnis- und Beratungsangebote an den Messeständen, Rekord-Anmeldezahlen und mehr als 1.000 Besucher – die „Tarox Inside 2016“ war ein voller Erfolg.

Das Messe-Motto „Da ist mehr für Sie drin“ mit Leben erfüllten vor allem die zahlreichen Aussteller mit ihren Angeboten im Großtrakt unter der Nordtribüne des Signal Iduna Parks zu Dortmund. Zahlreiche Partner, darunter Intel und Microsoft, unterstützten die Schau. Mehr als 50 Stand-Stationen mit namhaften Delegationen von A wie Accantum oder APC über D wie Devolo und D-Link oder S wie Sophos oder Sandisk bis hin zu U wie Unit Technology repräsentierten das nahezu ganzheitliche IT-Spektrum.    

Highlights und Spezialthemen

Experten aus den Tarox-Leistungssparten wie Machines, Consulting und Data präsentierten nicht nur ihre derzeitigen Highlights sondern auch zahlreiche Spezialthemen wie Security, 3D-Technologien, additive Fertigung sowie Augmented & Virtual Reality. Mit entsprechenden Brillen als visuelle Ausgabegeräte vor Augen ausgestattet, staunte so mancher Inside-Besucher, was beispielsweise in animierten dreidimensionalen Onlineshops möglich ist. Ob Analysetechnologien, Managed IT Security Services oder Schutz durch Überwachung von „Smart Home“-Lösungen an Schnittstellen zu Unternehmensprozessen – die Welt hoher Sicherheit stellte die Tarox-Crew umfassend vor.

Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz

Nach getaner Arbeit kommt die Unterhaltung nicht zu kurz. Dies hat auf dem Branchentreff schon Tradition. Sportlich, charmant und authentisch eröffnete Hans-Joachim Watzke als quasi Hausherr des Signal Iduna Parks mit einer launigen Keynote den gemütlichen Teil. Die dicht besetzte Tribüne demonstrierte die Neugierde an dem, was der Geschäftsführer von Borussia Dortmund über die Transformation seines Proficlubs zu sagen hatte. Sehr offen berichtete der BVB-Chef, wie der Turnaround vom fast insolventen und hoch verschuldeten Fußball-Unternehmen zurück zu neuer wirtschaftlicher Blüte mit auch sportlichen Erfolgen gelungen sei. Zur Krisenbewältigung gebe es kein Patentrezept betonte Watzke in der anschließend regen Publikum-Fragerunde, was er mit einem Augenzwinkern auch einem bekennenden Schalke-Anhänger, der um Rat fragte, mit auf den Weg gab.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.