14.11.2021 – Kategorie: Hardware & IT, Konstruktion & Engineering

Entwicklungsplattform: 3D-Monitor erspart Medizinern den Blick ins Mikroskop

Entwicklungsplattform: 3D-Monitor erspart Medizinern den Blick ins MikroskopQuelle: Solectrix

Die Entwicklungsplattform SX Mobile Device Kit (MDK) von Solectrix basiert auf der NXP i.MX8M Mini CPU und ist als vielseitige Plattform für die Entwicklung mobiler medizinischer Geräte konzipiert.

Solectrix ermöglicht die schnelle und sichere Umsetzung mobiler medizinischer Endgeräte durch modulare Entwicklungsbausteine. Je nach Anwendungsfall kann das System um ausgewählte Sensorik erweitert oder anderweitig modifiziert werden, bis alle Komponenten aus Hardware, Software und Mechanik optimal auf den Anwendungsfall und aufeinander abgestimmt sind. Typische Herausforderungen bei der Entwicklung mobiler Geräte, etwa geringe Leistungsaufnahme oder ein zuverlässiger Batterieversorgungs- und Ladebetrieb, wurden beim Design des Kits von Grund auf berücksichtigt. Das Ergebnis für die Kunden ist eine kürzere Time-to-Market.

Solectrix bietet seinen Kunden individuelle Dienstleistungen von der Konzeption über die Entwicklung von Funktionsmustern und Prototypen bis hin zur Überführung in die Serienfertigung und der Serienbetreuung, immer exakt auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt und optimal integrierbar in bestehende Arbeitsabläufe. Dank eigener Produktionsgesellschaft bietet der Hersteller darüber hinaus Inhouse-Fertigung bis hin zur Kleinserie an.

Entwicklungsplattform für 3D-Digitalmikroskopie

Bei vielen Entwicklungen von Geräten für die Medizinbranche kann der Hersteller durch seine Stärke im Bereich Bildverarbeitung punkten. Seit der Entwicklung seines eigenen hochauflösenden 3D-Kamerasystems Sinacam vor mehr als zehn Jahren konnten zahlreiche Produkte auf dessen Technologiebasis auf den Weg gebracht werden. Medizintechnisch relevantes Highlight ist Sinascope – eine 3D-Digitalmikroskopieplattform, mit der bereits vorhandene Stereomikroskope zu leistungsstarken Digitalmikroskopen umgerüstet werden können.

Mehrere Betrachter können das Bild auf einem 3D-Monitor sehen

Sinascope Professional ist ein PC-basiertes System, das es auch mehreren Betrachtern gleichzeitig ermöglicht, das erfasste Bild auf einem 3D-Monitor zu betrachten. Die Kameraköpfe liefern darin bis zu 30 Bilder pro Sekunde in gestochen scharfer 4K-UHD-Auflösung. Zu Testzwecken kann die Variante Sinascope Compact mit integriertem autostereoskopischem 3D-Monitor bei Solectrix ausgeliehen werden. Anwender von Sinascope profitieren von einem uneingeschränkten Bearbeitungs- und Betrachtungsbereich sowie ergonomischem Arbeiten am Mikroskop; durch die Betrachtung des Bildes am Monitor ist ermüdungsfreies Arbeiten über einen längeren Zeitraum möglich. Durch die Digitalisierung des 3D-Bildes sind vielfältige Speicher- und Weiterverarbeitungsmöglichkeiten vorhanden.

Lesen Sie auch: 3D-Modellierung von Tiefseekabeln: Wie Simulation zu validen Ergebnissen führt


Teilen Sie die Meldung „Entwicklungsplattform: 3D-Monitor erspart Medizinern den Blick ins Mikroskop“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:


Scroll to Top