30.10.2012 – Kategorie: Hardware & IT, Management, Technik

eCarTec-Preis für Carmeq, Phoenix Contact und AC/DC-Ladstecker

hl12_e_mobility_ac_dc_system_big

Die Partner haben den Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität „eCarTec Award 2012“ für ein neues Ladestecksystem ergattert, das sowohl das Laden mit Gleichstrom (DC) als auch mit Wechselapannung (AC) erlaubt. Carmeq und Phoenix Contact nahmen gestern den Preis auf der Messe eCarTec in München entgegen.


Das „Combined AC/DC Charging System Type 2“ für  Elektrofahrzeuge wurde gemeinsam von Phoenix Contact mit der „Initiative Ladeschnittstelle“ (Volkswagen, Porsche, Audi, BMW, Daimler, Opel, Carmeq) entwickelt. Durch das universelle Steckgesicht des fahrzeugseitigen Inlets ist nur eine Ladebuchse für das Laden mit Gleich- und Wechselstrom nötig. Das Inlet ist sowohl kompatibel zum herkömmlichen AC Connector Type 2 für das Laden mit Wechselstrom, als auch zum DC Connector Type 2 für das schnelle Laden unterwegs. Das System ist ausgelegt für Spannungen bis 850 V und Strömen bis 200 A und erfüllt somit schon jetzt zukünftige Anforderungen. Der patentierte Griff ist ergonomisch geformt und unterstützt den Steck- und Ziehvorgang.


Die bayerische Staatsregierung prämiert seit 2009 mit dem „eCarTec Award“ Neuentwicklungen im Bereich der Elektromobilität. Das Spektrum der ausgezeichneten Produkte reicht dabei vom kompletten Fahrzeug bis hin zu Infrastruktur und Anschlusslösungen.


Teilen Sie die Meldung „eCarTec-Preis für Carmeq, Phoenix Contact und AC/DC-Ladstecker“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top