Ducati Corse: Mit Simulation entscheidende Sekunden gewinnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Ducati Corse: Mit Simulation entscheidende Sekunden gewinnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der CAE-Spezialist Altair und Ducati Corse vereinbaren eine mehrjährige Zusammenarbeit und den erweiterten Einsatz von Altairs Design- und Simulationslösungen.
Ducati Corse fährt immer stärker auf Simulation ab.

Quelle: DUCATI

Altair wird technischer Partner von Ducati Corse für das legendäre MotoGP-Team. Der CAE-Spezialist und das Ducati Team unterzeichnen eine Vereinbarung über eine mehrjährige Zusammenarbeit und erweitern den Einsatz von Altairs Design- und Simulationslösungen.

Altair, ein weltweit agierendes Technologieunternehmen, das Lösungen für die Bereiche Produktentwicklung, High-Performance Computing (HPC) und Data Analytics anbietet, gibt eine Vereinbarung über eine mehrjährige technische Zusammenarbeit mit Ducati Corse, der Rennsportabteilung des legendären italienischen Motorradherstellers, bekannt.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Ducati den Einsatz von Altairs Computer-Aided Engineering (CAE) Software für die Produktentwicklung weiter ausbauen. Dadurch verschaffen sich die Ingenieure der Rennsportabteilung von Ducati bei ihren Ambitionen auf der Rennstrecke bei über 320 km/h einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Altair wird das Team in der MotoGP Weltmeisterschaft, die am 17. Juli 2020 in Spanien startete, als Sponsor unterstützen.

Das Team ist ein langjähriger Anwender von Altairs Design- und Simulationstools, und die neue Vereinbarung wird diese Beziehung in entscheidenden Bereichen erweitern, darunter Aerodynamik, Strömungsdynamik, Gewichtsoptimierung, Strukturoptimierung, Fahrzeugdynamik und moderne Antriebsstrangtechnologie. In einem Sport, in dem zwischen Erfolg und Misserfolg oft nur Millisekunden liegen, unterstützt Altair Software die Ducati Ingenieure dabei, innovative Ideen schneller und effizienter denn je zu erforschen, zu optimieren und umzusetzen.

„Wir freuen uns, Altair als technischen Partner von Ducati Corse für den Beginn der MotoGP-Saison 2020 begrüßen zu dürfen. Der Ausbau der Partnerschaft des Teams mit einem Branchenführer für hochentwickeltes CAE und modernste Simulation wird dazu beitragen, unsere Technologieführerschaft im weltweit schnellsten und anspruchsvollsten Umfeld für Motorradrennsport auszubauen“, sagte Luigi Dall’Igna, General Manager von Ducati Corse.

„Bei Altair geht es darum, talentierte und visionäre Ingenieure zu Innovation und Exzellenz zu befähigen. In dieser Hinsicht bietet die Zusammenarbeit mit Ducati Corse eine perfekte Synergie“, sagte James Scapa, Chief Executive Officer und Gründer von Altair. „Diese neue Vereinbarung sorgt dafür, dass wir durch unsere Software und Beratung eine noch engere Beziehung schmieden können, um das Ducati Corse Ingenieurteam bei der Umsetzung mutiger Konzepte in Rennerfolge zu unterstützen“.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.altair.de

Erfahren Sie hier mehr über Internet of Things und AI für die Tests der MotoGP-Motorräder.

Lesen Sie auch: „Motorenbau: 3D-gedruckte Kolben sorgen für mehr Leistung und Effizienz“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mithilfe von metallischen und keramischen Pasten, die durch ein Extrusionsverfahren schichtweise in Form gebracht und anschließend gesintert werden, gelang Forschern der Professur für Elektrische Energiewandlungssysteme und Antriebe an der Technischen Universität Chemnitz der Druck von vollständigen elektrischen Motoren . 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.