Druckmessumformer von Danfoss für weniger Verschmutzung und geringere Energiekosten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Druckmessumformer von Danfoss für weniger Verschmutzung und geringere Energiekosten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
danfoss

Durch Austausch des herkömmlichen Pedalsystems in Mehrzweck-Arbeitsfahrzeugen gegen ein elektronisches System reagiert Danfoss auf die steigenden Umweltanforderungen bezüglich Kraftstoff- und Lärmemissionen reagiert.  


Druckmessumformer von Danfoss gehören mit zu den wichtigsten Komponenten bei der Wartung entsprechender Systeme. Da die Maschinen von Mecalac für universelle Einsätze unter oft schwierigen Bedingungen konzipiert sind, ist eine hohe Funktionsgenauigkeit unabdingbar. Deshalb entschied sich das Mecalac Engineering in Zusammenarbeit mit Danfoss für den MBS 1250 als beste Lösung für beide Partner.


„Danfoss hat in der Branche einen sehr guten Ruf“, so die Mecalac Ahlmann Gruppe. „Deshalb zählen wir auf ihre Produkte, damit wir unseren Kunden die Qualität liefern können, die sie von unseren Maschinen erwarten.“ In der vielseitigen Reihe 714 von Mecalac wird der MBS 1250 für die automatische Leerlauffunktion eingesetzt. Hier misst der MBS 1250 den Bedarf an hydraulischer Leistung, und wenn während einer vom Bediener festgelegten Dauer kein solcher Bedarf herrscht, wechselt der Motor automatisch in den Leerlauf. Sobald der Druckmessumformer einen Leistungsbedarf erkennt, wird der Motor sofort gestartet, was einen effizienten Übergang vom Leerlauf zum erforderlichen Leistungsniveau zur Folge hat.


„Der MBS 1250 wird in einer Funktion eingesetzt, die für die Einsparung von Energie und Kraftstoff sorgt“, erläutert Mecalac. „So werden auch die Betriebskosten unserer Kunden gesenkt.“ Der kompakte OEM-Schwerlast-Druckmessumformer MBS 1250 wurde speziell für den Einsatz in schweren Mobilhydraulikanwendungen entwickelt. Dank seines hohen EMV-Schutzes erfüllt er auch die strengsten Anforderungen der Branche, und auf Grund seiner Konstruktion ist er ausgesprochen vibrationsbeständig sowie unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Temperaturänderungen.


„Unsere Maschinen müssen kompakt sein“, betont die Mecalac Ahlmann Gruppe. „Wir haben uns für Danfoss entschieden, weil deren Druckmessumformer ebenfalls kompakt ausgeführt sind und ganz einfach und zuverlässig in unsere vielfältigen Anwendungen integriert werden können. Außerdem sind sie auch in Bezug auf die technischen Daten und die Kosten attraktiv, sodass Danfoss unserem Unternehmen einen Mehrwert bietet.“


Weitere Informationen: www.danfoss.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Vom 20. bis 22. Oktober präsentiert das auf Computer Aided Engineering (CAE) spezialisierte Unternehmen Tecosim an der EuroCarBody in Bad Nauheim sein Verständnis von Reverse Engineering. Dabei werden die Möglichkeiten und Potenziale des seit über zehn Jahren kontinuierlich weiterentwickelten virtuellen Benchmarking-Tools verdeutlicht.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.