DPS zeigt Neues zu Solidworks, Solidcam und RPS

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

DPS zeigt Neues zu Solidworks, Solidcam und RPS

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

DPS Software präsentiert auf der Hannover Messe – Leitmesse Digital Factory – die neuen Feature der CAD-Software Solidworks und der CAM-Software Solidcam. Zudem zeigt das Unternehmen die auf dem deutschen Markt neue ERP-Lösung für die Fertigungsbranche, RPS. DPS Software versteht sich dabei als PLM-Lösungsanbieter und beschäftigt sich sowohl mit Software von CAD bis CAM als auch mit der Optimierung der Datenflüsse in der gesamten IT-Infrastruktur.

dps_1

DPS Software präsentiert auf der Hannover Messe – Leitmesse Digital Factory – die neuen Feature der CAD-Software Solidworks und der CAM-Software Solidcam. Zudem zeigt das Unternehmen die auf dem deutschen Markt ERP-Lösung für die Fertigungsbranche, RPS. DPS Software versteht sich dabei als PLM-Lösungsanbieter und beschäftigt sich sowohl mit Software von CAD bis CAM als auch mit der Optimierung der Datenflüsse in der gesamten IT-Infrastruktur.

Solidworks 2017: Der eDrawings-Viewer beherrscht ab Version 2017 auch wichtige Formate anderer CAD-Hersteller. Damit ist für eine reibungslose Zusammenarbeit nur noch ein Viewer nötig. Des Weiteren ist nun ein datenbankbasierter Bohrungsassistent integriert. Damit lassen sich komfortabel komplexe Stufenbohrungen erzeugen.

3DInterconnect

3DInterconnect löst die Probleme bei der Verwendung von Fremddaten, da kein Import der Daten mehr nötig ist. So können geschützte CAD-Daten direkt in die Baugruppen eingefügt werden – ohne diese zu konvertieren. Mit der assoziativen Verknüpfung zum Originalteil in der Solidworks-Software können geschützte 3D-CAD-Formate zudem geöffnet werden.

Magnetische Verknüpfungen

Wenn das Zusammenfügen von Baugruppen sich anfühlt wie das Zusammensetzen von Magneten, dann hat man eine Vorstellung dieser neuen Möglichkeit. Vor allem im Anlagenbau kann man über definierbare Anschlusspunkte neue Baugruppen erstellen. Der Aufwand beim Aufbau der Baugruppe wird dadurch stark reduziert und Teile können unkompliziert auch wieder entfernt werden. Praktisch spielerisch.

Visualize Boost – und Rendern wird schneller

Hochwertige, zeitintensive Renderings kann man mit dem Visualize Boost jetzt auf mehrere Computer im Netzwerk verteilen. Außerdem kann man während des Rendering-Prozesses auf seinem Computer andere Aufgaben ausführen. Diese Funktionen führen zu enormen Zeitgewinn.

Solidcam – die neue Version

Solidcam ist ein nahtlos in Solidworks integriertes CAM-System, das optimal durchgängige Prozesse in der Fertigung ermöglicht. Auf der HMI zeigt DPS eine neue Funktionalität für Drehfräsmaschinen in Solidcam. Da die Drehtechnik heute immer mehr mit der Frästechnik zusammenwächst, sind auch komplexe Maschinen an der Tagesordnung

Maschinenkontrolljobs

Mit Hilfe von Maschinenkontrolljobs kann Solidcam für diese Maschinen die optimalen und kollisionsfreien Bewegungen zwischen den Bearbeitungen generieren und unmittelbar visualisieren. Die Synchronisation der gleichzeitig arbeitenden Werkzeuge erfolgt in einer übersichtlichen Darstellung die eine Vielzahl an Möglichkeiten bietet

iMaching weiter ausgebaut

iMaching ist eine spezielle Bearbeitungstechnologie in Solidcam, bei der ein Einsparungspotential von 75 Prozent keine Seltenheit sein soll. Durch kombinierte Funktionalität kann die komplette Bearbeitung mit nur einem Job definiert werden.

RPS – ERP-Lösung für die Fertigungsbranche

RPS ist eine hoch skalierbare ERP-Komplettlösung für produzierende Unternehmen. Es ermöglicht, Prozesse in Produktion, Beschaffung, Lager, Logistik, Vertrieb, Service und Finanzen betriebsübergreifend abzuwickeln und dabei Ihre Wertschöpfungskette lückenlos abzubilden.

Ein zentrales Projekt- und Dokumentenmanagement unterstützt die notwendigen PDM- und PLM-Funktionen und kommuniziert dabei direkt und ohne Schnittstellen mit den CAD Systemen von SolidWorks, Solid Edge oder Inventor.

Der Stand von DPS findet sich in Halle 6 K30.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach und die Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg e. V. (AFBW) präsentieren in der gemeinsamen „Composite Simulation Roadmap“ die Ergebnisse einer Expertenbefragung zur Simulation von Verbundwerkstoffen. Die Roadmap greift den Stand der Technik auf und gibt einen Ausblick auf künftige Handlungsfelder und Bedarfe von Industrie und Forschung.

ESI Group,  Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen und Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie, stellt die neue Version der ESI Virtual Performance Solution (VPS) vor. Neue Anforderungen haben zu einer Umgestaltung dieser Lösung geführt, die damit die aktuellen Bedürfnisse der Automobilindustrie besonders gut abdecken soll, etwa im Hinblick auf Multi-Material-Konstruktionen.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.