Digitale Fabrik für die China Motor Corporation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Taiwans führender Automobilhersteller China Motor Corporation (CMC) hat sich für Digital Manufacturing-Lösungen von DELMIA beim Aufbau seiner Projekte zur Digitalen Fabrik entschieden. Der taiwanesische Automobilhersteller China Motor Corporation (CMC( setzt bereits seit vielen Jahren auf die Dassault Systèmes Lösungen CATIA und ENOVIA für das Product Lifecycle Management (PLM). Die Erweiterung um die Lösungen von DELMIA schafft für CMC die Voraussetzung, ihre PLM-Strategie auf die Fertigung auszudehnen. CMC wird die Digitale Fabrik-Lösungen von DELMIA einsetzen, um seine Produktionsprozesse durchgängig zu simulieren und zu visualisieren. Ziel ist es, Entwicklungskosten und -zeiten zu reduzieren, die Werkersicherheit zu verbessern und die Produktqualität zu optimieren. Dabei kommen die DELMIA-Softwareprodukte QUEST, IGRIP und Virtual NC (für die Modellierung und Simulation von Ressourcen) sowie der DELMIA PROCESS ENGINEER (für die Prozessplanung) in den Fabriken Taoyuan und Shinchu zur Anwendung.

Die PLM-Lösungen von Dassault Systèmes sind über ein PPR- (Produkt, Prozess, Ressource) Datenmodell integriert. Dieses Kernelement versetzt die Produktentwicklungsteams, Zulieferer und Kunden von CMC in die Lage, für den gesamten Entwicklungszyklus innerhalb einer einzigen 3D-Arbeitsumgebung zusammenzuarbeiten. Die hohe Integration der Lösungen aus dem Hause Dassault Systèmes war eines der ent-scheidenden Argumente für die Entscheidung von CMC, beim Aufbau seiner Digitalen Fabrik auf DELMIA zu setzen.

“Die Integration der Entwicklungs- und Fertigungsprozesse durch CATIA, ENOVIA und DELMIA ist für uns dort von grundsätzlicher Bedeutung, wo es darum geht, die führende Position von CMC im hart umkämpften Automobilmarkt Asiens auszubauen”, sagt der verantwortliche CMC-Vizepräsident Samuel Jong. “Als Schlüsselkomponenten für den Erfolg des DF-Projekts sehen wir die große Erfahrung von DELMIA bei der PPR-Integration, das umfassende Produktportfolio und die Kompetenz bei Training, Beratung und Service.” (rar)

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.delmia.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Nach Angaben des Herstellers Sick ist es das aktuell kleinste Schreib-/Lesegerät am Markt. RFU61x eignet sich zur Integration von UHF-Identifikationslösungen in produktionstechnische und logistische Umgebungen. Trotz kompakter Maße sind Reichweite, Robustheit und Konnektivität auf hohem Niveau, womit sich das Gerät für viele Anwendungen anbietet.

Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Mit Continuous Integration Engineering-Kosten reduzieren

Turbo für die Software-Entwicklung

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.