13.02.2005 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Marketing

Digital Factory 2005

Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2004 kann die Digital Factory (Hannover Messe, 11.-15. April 2005) einen Flächenzuwachs von 30 Prozent verbuchen. Für dieses Jahr konnte der Bereich PLM neu hinzu gewonnen werden. Die Aussteller suchten verstärkt die Nähe zur produzierenden Industrie. Diese Forderung griff der VDMA – Fachverband Software gemeinsam mit der Deutschen Messe AG auf und erarbeitete mit den Anbietern das Konzept für die Digital Factory.

Auf der internationalen Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen präsentieren vom 11.-15.April 2005 die Aussteller das gesamte Spektrum digitaler Konzepte und Systeme zur Optimierung der kompletten industriellen Prozesskette. Neben den PLM-Anwendungen sind Lösungen für Engineering, Vertrieb/Produktkonfiguration/ Produktkataloge ebenso zu finden wie ERP-/PPS-Lösungen und Anwendungen für das Service-Management.
Das große Interesse der Aussteller zeigte sich auch auf dem VDMA-Gemeinschaftsstand des Fachverbands Software. Bereits kurz nach der Ausschreibung war dieser mit 28 Ausstellern komplett ausgebucht und die Warteliste wuchs kräftig an. So waren die Veranstalter gezwungen, den Gemeinschaftsstand zu erweitern, um weiteren 5 Unternehmen die Ausstellung zu ermöglichen. Dem Besucher erwarten auf dem VDMA-Stand nun 33 Aussteller auf einer Fläche von 445 qm.

Eine Übersicht über den Gemeinschaftsstand mit dem Leistungsspektrum der Aussteller finden Sie unter www.vdma.org/software


Teilen Sie die Meldung „Digital Factory 2005“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Business Analytics (BA), CAD | CAM, Manufacturing Execution System (MES), Marketing & Vertrieb, PDM | PLM, Produktion & Prozesse

Scroll to Top