Die Fachmesse „Battery+Storage“ nimmt Gestalt an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Fachmesse „Battery+Storage“ nimmt Gestalt an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
messe_stuttgart

Das Thema der zuverlässigen Energiespeicherung – mobil und stationär – bewegt mehr und mehr die Gemüter. Daher steigt die Zahl der Interessenten für die neu ins Leben gerufene Messe Battery+Storage, die vom 8. bis zum 10. Oktober auf dem Messegelände der Landeshauptstadt Stuttgart stattfinden wird, stetig.


Zahlreiche namhafte Hightech-Unternehmen wie Manz, Siemens, Sojitz Europe, Trumpf und andere Pioniere der Batterie- und Energiespeicher-Technologie haben sich bereits für die Internationale Fachmesse für Batterie- und Energiespeichertechnologien angemeldet. Von den Rohstoffen bis zum fertigen Batteriesystem für den mobilen und stationären Einsatz werden alle Bereiche thematisiert. Die Messe spricht internationale Fachbesucher aus der Speicherfertigungsindustrie, Dienstleister und Forscher, aber auch Vertreter der wichtigsten Anwenderbranchen wie Elektromobilität, Energieversorgung und Elektroindustrie an. Letztendlich soll eine passende Speicherlösung zu jeder individuellen Anwendung gefunden werden. 


Energiewende made in Baden-Württemberg
Teilnehmer der ersten Stunde ist auch die ads-tec GmbH aus Leinfelden-Echterdingen. Sie entwickelt und produziert Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterie- und Speichersysteme und bringt sich bereits jetzt als Mitglied im Messebeirat aktiv in die Gestaltung der Messe und der Battery+Storage-Konferenz ein. „Speichertechnologien sind die Zukunft“, weiß Dipl.-Ing. Thomas Speidel, Geschäftsführer der ads-tec GmbH, „wir wollen als Hersteller und Entwickler für Energiespeicherlösungen mit unseren Produkten und Leistungen zeigen, dass die Energiewende made in Baden-Württemberg bereits jetzt möglich ist.“ Weil die Battery+Storage die erste Messe ist, die den Fokus einzig und allein auf die Energiespeicherung sowohl mobil als auch stationär richtet, war für die Experten aus Leinfelden-Echterdingen schnell klar, dass sie dort ausstellen werden. Denn bisher haben andere Fachmessen diese Thematik nur als eine Ausstellungsrubrik unter vielen behandelt. Hier trifft ads-tec nun ganz gezielt auf Firmen der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich der Energiespeicher sowie Forschungsinstitute und Endanwender zum direkten Erfahrungsaustausch. 


Die Zukunft beginnt auf der Messe Stuttgart
„Die Battery+Storage hat eine sehr hohe Aktualität, da das Thema der alternativen Energiespeicher aufgrund der Energiewende direkt bei der Bundesregierung aufgehängt ist. Der Standort ist rechtzeitig auf dieses Thema aufmerksam geworden und kann so aufzeigen, wie die Energiewende funktioniert“, erklärt Speidel. „Die Battery+Storage verfügt also aus unserer Sicht über die besten Voraussetzungen, zur führenden Messe im Bereich der Energie- und Batterie- speicher zu werden und damit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende zu leisten.“ ads-tec wird neben seinen Speicherkomplettlösungen im 20- und 40-Fuß-Format die einzelnen Batteriemodule – Blockbatterie, 19 Zoll Rack-Batterie, Controller – sowie die Remote Service Cloud Big-LinX für umfassendes Energie- management auf der Messe ausstellen.


Parallel zur Messe finden die f-cell- und die Battery+Storage-Konferenz mit mehr als 120 Vorträgen zu den Themen Wasserstoff-, Brennstoffzellen-, Batterie- und Energiespeichertechnologie statt. Am 10. Oktober werden im Rahmen des e-mobil BW TECHNOLOGIETAGs Mobilitätslösungen der Zukunft und Schwerpunkte der Politik Baden-Württembergs beleuchtet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.