Didacta: Conrad bringt den Messestand ins Wohnzimmer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Didacta: Conrad bringt den Messestand ins Wohnzimmer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Am 24. März wäre es soweit gewesen und die Didacta 2020 hätte ihre Pforten auf der Messe Stuttgart geöffnet. Conrad hat sich was einfallen lassen.
Didacta, Conrad

Quelle: Conrad

•             Lerntools für Primar- und Sekundarstufe

•             Von DigitalPakt-Service bis Conrad Academy

•             Der Conrad Education Katalog 2020

„Bildung begegnen”, so hätte das Messemotto auf der abgesagten Didacta gelautet. Die aktuelle Situation macht das jedoch verständlicherweise unmöglich. Das Conrad Education Team hat sich deshalb für einen außergewöhnlichen Weg entschieden: „Wenn schon aktuell niemand zur didacta gehen kann, dann wollen wir wenigstens ein Stück didacta zu den Menschen bringen – einfach, schnell und umfassend“, so Tanja Gschwend, Head of Education Marketing bei Conrad Electronic. Kolleginnen und Kollegen verschiedener Conrad Teams haben den virtuellen Messestand innerhalb weniger Tage konzipiert und gemeinsam in die Tat umgesetzt. Besucht werden kann der digitale Messeauftritt unter conrad.de/didacta.

Die Didacta-Highlights auf einen Klick

Digitales Klassennetzwerk, Sensorik für Nachwuchs-Informatiker, Messwerterfassung und Simulationsmodelle für die Naturwissenschaften, spielerisches algorithmisches Denken und experimentierender Forschergeist für die Primarstufe, Coding- und Robotik-Wissen für die Sekundarstufe: Der virtuelle Messeauftritt eröffnet den Blick für geeignete Lerntools und gibt darüber hinaus einen Überblick über das Beratungs- und Serviceangebot von Conrad Electronic im Education-Bereich. Unter anderem stehen am digitalen Messestand der neue DigitalPakt-Service sowie das Weiterbildungsangebot der Conrad Academy im Fokus.


Weiterlesen: Soforthilfen für kleine Betriebe und Selbstständige – 50 Milliarden Euro auf den Weg gebracht

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Automatisierungs-Experten im Fahrzeug- und Maschinenbau stehen oft vor der Aufgabe, unterschiedliche Fertigungsschritte miteinander zu verketten. Wenn Prozesse des Prüfens integriert sind, müssen sie die differenzierten Wenn-Dann-Optionen in den automatisierten Fertigungsfluss einbinden. Eine wegweisende Lösung ist beim Albert Handtmann Metallgusswerk, Biberach, gelungen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wettbewerbsfähiger und nachhaltiger durch Digitalisierung

Edge-Applikationen in der Antriebstechnik

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.