Copa-Data und Cosmo Consult gehen strategische Kooperation ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Copa-Data und Cosmo Consult gehen strategische Kooperation ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
handschlag

Der Spezialist für Automatisierungslösungen Copa-Data und Cosmo Consult, der europaweit führende Microsoft-Partner, arbeiten eng bei der vertikalen Integration von Produktionsanlagen und ERP-Systemen für durchgängige Industrie 4.0-Infrastrukturen zusammen. Ziel der Kooperation ist es, Industriekunden eine einfache und sichere Echtzeit-Verbindung der Prozessebene mit Microsoft Dynamics NAV anzubieten und so einen durchgängigen Informationsfluss zwischen der ERP-Ebene und der Produktionsumgebung zu schaffen.

„Um maximale Transparenz über alle Prozesse und Unternehmensbereiche hinweg zu erzielen, benötigen wir einen reibungslosen Datenaustausch über alle Produktions- und Logistikbereiche“, so Gerrit Schiller, Vorstand der Cosmo Consult AG. „Zusammen mit Copa-Data bieten wir unseren Kunden nun einen kontinuierlichen und durchgängigen Informationsaustausch zwischen Produktion, Planung und Steuerung.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Für die Leistungsfähigkeit unzähliger Maschinen ist die korrekte Auslegung ihrer Wälzlagerungen entscheidend. Um Ingenieure und Techniker bei der fachgerechten Wälzlagerwahl zu unterstützen, bietet SKF mit „SimPro Quick“ eine Analysesoftware an. Das Tool kann nun drei Monate lang kostenlos getestet werden.

Der italienische Antriebsspezialist Bonfiglioli forscht für die Zukunft, unter anderem als aktives Mitglied des IZADI-Nano2Industry-Konsortiums. Bei dem Pilotprojekt Tribonano, einem von drei Pilotprojekten des IZADI-Nano2Industry-Konsortiums, geht es um die Entwicklung besserer, haltbarerer und umweltfreundlicherer Produkte mittels Nanotechnologie.

„Wo viel Licht ist, ist starker Schatten“. Dieses bekannte Goethe-Zitat trifft auch auf die digitale Transformation zu: Die Datenkommunikation nutzt nicht nur dem Unternehmen, sondern lockt auch den Datendieb. Die Risiken der „digitalen Schattenwelt“ beleuchten VDMA-Sicherheitsexperte Steffen Zimmermann , der auch den Besuch des Themenparks Industrie 4.0 auf der Metav 2018 empfiehlt, und Bernd Zapf, Leiter Development New Business & Technology bei der Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH in Nürtingen. Von Nikolaus Fecht

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.