Contact investiert im Bereich Produktabsicherung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Contact investiert im Bereich Produktabsicherung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
fcm_side_view_blue

Das Unternehmen Contact Software baut sein Angebot für den Bereich Produktabsicherung aus. Drei neue Mitarbeiter, darunter auch CAE-Experte Dr. Werner Pohl, verstärken das Team am Standort München, das für das Fast Concept Modelling (FCM) Toolset zuständig ist.


Das FCM Toolset unterstützt Unternehmen dabei, deutlich schneller von der ersten Produktidee zu einem abgesicherten Konzept zu kommen. Im Zuge der personellen Vergrößerung hat die Münchner Niederlassung im Dezember 2012 auch deutlich größere Räumlichkeiten auf dem ehemaligen Flughafengelände in Riem bezogen.


Mit Dr. Pohl hat sich Contact einen CAE-Experten und Kenner der Anforderungen, Prozesse und CAE-Anwendungen in Berechnung und Simulation an Bord geholt. Pohl war in verschiedenen Leitungspositionen für Unternehmen wie Control Data, MSC und LMS tätig. Der gebürtige Österreicher kennt zudem den asiatischen Markt, da er lange in Japan und China gelebt und gearbeitet hat. Laut Contact wird er als Produktmanager vor allem für das Management der Anforderungen von internationalen FCM-Kunden zuständig sein.


„Die FCM-Software ist ein strategisch wichtiger Baustein unseres Produktportfolios“, erklärt Contact-Chef Karl Heinz Zachries. „Deshalb werden weitere Investitionen in diesem Geschäftsbereich folgen.“ Geplant sei unter anderem die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter – vorrangig am Standort München, aber auch in anderen Niederlassungen – und der Ausbau des FCM-Partnernetzwerks.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Gesamtbudget für IT-Investitionen wird 2020 bei fast der Hälfte der Mitgliedsunternehmen der DSAG in Deutschland, Österreich und der Schweiz steigen. Das Gleiche gilt für die Investitionen in IT-Systeme von SAP, wie dem neuen Investitionsreport 2020 der DSAG zu entnehmen ist. Nach vier Jahren übersteigen erstmals die Investitionen in S/4HANA die in die Business Suite.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Optimiertes Handling von 3D-CAD-Daten für AR und VR

Simplifier-Modul von 3D_Evolution

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.