Conrad Sourcing Platform: 900.000 Artikel mit passendem Service

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Conrad Sourcing Platform: 900.000 Artikel mit passendem Service

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Für Conrad Electronic steht das zweite Quartal 2021 ganz im Zeichen der Automation. B2B-Kunden finden Lösungen rund um Steuerung, Kommunikation, Schalten und Signalisieren oder Pneumatik und Antriebe auf der Conrad Sourcing Platform. Mehr als 900.000 Automatisierungsprodukte und dazu passende Services sind verfügbar. Ein Überblick.

Quelle: Conrad Electronic

  • 900.000 Artikel für Automation & Pneumatik auf der Conrad Sourcing Platform
  • Vollsortimente führender Hersteller erleichtern die Beschaffung von technischem Betriebsbedarf
  • Breites und tiefes Angebot an Automatisierungsprodukten für Wartung und Instandhaltung, produzierendes Gewerbe und Logistik

Angefangen beim Webshop über Conrad Smart Procure (CSP) für kleine und mittlere Betriebe bis hin zu Großunternehmen und Konzernkunden mit ERP-Systemen oder eKatalog-Nutzung: Um Beschaffung dauerhaft zu beschleunigen, bietet die Conrad Sourcing Plattform jedem Unternehmen die passende elektronische Einkaufsanbindung, um Einkaufsprozesse noch transparenter und effizienter zu machen.

Conrad: Viele Marken im Portfolio

Als leistungsstarker Automatisierungspartner beliefert Conrad sowohl die industrielle Instandhaltung und (Sonder-) Maschinenbau-Branche als auch die Fertigungsindustrie mit allen Ersatz- und Verschleißteilen, die für die Wartung und Instandhaltung sowie den Regelbetrieb von Anlagen und Maschinen erforderlich sind. B2B-Kunden können dabei aus einem großen Marken-Portfolio auswählen wie z.B. Siemens, Festo, Wago, Phoenix Contact, Schneider Electric, Weidmüller, Tru Components und Lapp. Die Auswahl an Produkten erstreckt sich hier von Pneumatikprodukten über speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS), Industriesensoren, Stromversorgungen, Relais, Industriekabel und Steckverbinder über Werkzeuge bis hin zu Test- und Messgeräten für die Automatisierung und Verbrauchsmaterialien.

Die Conrad Sourcing Platform ist jedoch nicht nur für die klassische Industrie-Branche interessant. So profitieren auch Bildungseinrichtungen in Aus- und Weiterbildung oder an Hochschulen von dem breiten Angebot.

Kabel- und 3D-Druckservice

Neben einem individuellen Angebotsservice stehen B2B-Kunden von Conrad Termin- und Abrufaufträge, um vorausschauend planen und die Ware bedarfsgerecht abrufen zu können, zur Verfügung. Außerdem bietet der Elektronikhändler noch einen professionellen Kabel- beziehungsweise Schlauchmeterservice sowie einen Kabelkonfektionierungsservice und einen 3D-Druckservice in Industriequalität an, der das komplette Spektrum der additiven Fertigung abdeckt.

CEO Ralf Bühler fasst die Vorteile der Sourcing Platform zusammen: „Abgesehen von unserem umfassenden und ständig wachsenden Sortiment bieten wir maßgeschneiderte Services auf der Conrad Sourcing Platform, um unsere B2B- Kunden in ihrer Arbeit punktgenau zu unterstützen. Neben dem analogen Zugang stellen wir auch einen auf sie zugeschnittenen Omnichannel-Access innerhalb der digitalen Welt zur Verfügung.”

Lesen Sie auch: Sender und Empfänger von Hirschmann Mobility jetzt bei Conrad kaufen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

MSC Software (MSC), Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistungen, arbeitet künftig MantiumCAE zusammen, ein deutsches Ingenieurbüro, das auf Computational Fluid Dynamics (CFD) spezialisiert ist. MSC hatte die in Japan entwickelte Software für Strömungssimulation 2016 integriert.

Auf der Grundlage seiner jüngsten Analyse des europäischen Enterprise Augmented Reality (AR)-Marktes zeichnet Frost & Sullivan Re'flekt mit dem European Product Leadership Award 2018 für seine AR-Plattform Reflekt One aus. Sie verwandelt vorhandene CAD-Daten und Content in gedruckte Handbücher und visuelle Anleitungen. 

Premium Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.