CD-Adapco: Neue Version Star-CCM+ am Start

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CD-Adapco: Neue Version Star-CCM+ am Start

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
CD-Adapco, Anbieter von Software für multidisziplinäre Simulation und Designstudien, hat Version 11.04 von Star-CCM+ freigegeben. Die Simulationslösung bekommt in dieser Version neue Modellierfunktionen. Zudem sollen verbesserte Simulationsabläufe eine Verkürzung der Time-to-Solution ermöglichen.
v11

CD-Adapco, Anbieter von Software für multidisziplinäre Simulation und Designstudien, hat Version 11.04 von Star-CCM+ freigegeben. Die Simulationslösung bekommt in dieser Version neue Modellierfunktionen. Zudem sollen verbesserte Simulationsabläufe eine Verkürzung der Time-to-Solution ermöglichen.

Star-CCM+ bleibe auch in Version 11.04 darauf ausgerichtet, Ingenieure effektiver zu machen und ihnen zu ermöglichen, bessere Designs zu entdecken. Nur schneller sei es, erklärt Jean-Claude Ercolanelli, Senior VP of Product Management von CD-adapco, bei der Vorstellung der neuen Software. Neue Anwendungen sieht er insbesondere in Branchen wie Turbomaschinen, Marine, Öl und Gas, Luftfahrt, Landtransporte und Elektromaschinen

Intergrations ins Siemens-Simcenter

Siemens hatte das Unternehmen CD-Adapco kürzlich übernommen und hat im Juni Star-CCM+ in das neue Simcenter-Portfolio integriert, eine umfassenden Suite von Simulations- und Testlösungen für Predictive Engineering Analytics – sprich: Prognosefunktionen. Zweck von Simcenter ist, Unternehmen bei der Entwicklung digitaler Zwillinge zu helfen, die das Verhalten von Produkten unter realen Bedingungen prognostizieren.

Siemens baue hier eine leistungsstarke Suite von Simulations- und Testlösungen auf, erklärte Ercolanelli, das helfe Anwendern, die Produktleistung über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg früher und genauer vorherzusagen. Die Kombination mit dem Simcenter-Portfolio führe zu leistungsstärkeren und innovativeren Produkten bei den Anwendern.

Ideen der Anwender berücksichtigt

Viele neue Funktionen in Star-CCM+ gehen auf Ideen von „IdeaStorm“ zurück, dem Innovationsforum von CD-Adapco, in dem Kunden Anregungen geben können.

Neu sind beispielsweise:

•             Erweiterte Multiphasen-Simulation für Turbomaschinen in Anwendungen wie Pumpen und Feuchtgaskompressoren.

•             Erhöhte Genauigkeit und schnellere Time-to-Solution für Kunden in den Bereichen Marine und Gas mit einem neuen Wave-Forcing-Modell und automatischer Zeitschritt-Adjustierung für vorübergehende Läufe.

•             Reduzierte Time-to-Solution für Kunden in den Bereichen Luftfahrt und Bodentransport durch stationäre Flüssigfilmsimulationen – etwa für Anwendungen wie Wassermanagement und Flugzeugvereisung.

•             Gesteigerte Flexibilität und erhöhter Bedienkomfort für Anwender in den Bereichen Bodentransport und Elektronik bei der Modellierung konjugierter Wärmeübertragungen von Verbundlaminatstrukturen.

•             Einführung von 3D-Finite-Elemente-Elektromagnetik, was die Multiphysik-Plattform weiter auf die Modellierung elektromagnetischer Probleme für Anwendungen wie Elektromaschinen, Transformatoren und Plasmageräten ausweitet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Messe AMX – Additive Manufacturing Expo - findet vom 6. bis 7. März im schweizerischen Luzern statt. Sie gilt als wichtige Fachmesse für professionellen 3D-Druck. Die zur Rheinmetall Automotive gehörende Solidteq GmbH nimmt zum ersten Mal teil und stellt in Halle 2 auf Standplatz F 2208 neuartige Lösungen zum 3D-Druck mit metallischen Werkstoffen vor. Angesprochen werden damit vor allem die Automobilindustrie und der Maschinenbau.

Das Kühlsystem für das neue Produktionswerk des Automobilzulieferers Benteler Automotive musste in einem kurzen Zeitraum installiert werden. Für eine besonders effiziente Montage nutzte Victaulic, ein Hersteller von genuteten mechanischen Kupplungen und Rohrverbindungssystemen, das Building Information Modeling sowie vorgefertigte Komponenten. Die Fabrik konnte im April dieses Jahres in Betrieb genommen werden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierung und Automatisierung von Prozessabläufen

IoT Operations Cockpit:

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.