CD-adapco: Neue Funktionen für die Druckgusssimulation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CD-adapco: Neue Funktionen für die Druckgusssimulation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
CD-adapco gibt die Verfügbarkeit von STAR-Cast V11.02 bekannt, einer Erweiterung für STAR-CCM+ zur Simulation von Gussvorgängen. Das neue, in STAR-Cast enthaltene Druckguss-Modul ist ein genaues und anwenderfreundliches Werkzeug für die Konstruktion stärkerer, leichterer und qualitativ höherwertiger Gussteile.
Die Software STAR-Cast konzentriert sich auf die Gusssimulation.

CD-adapco gibt die Verfügbarkeit von STAR-Cast V11.02 bekannt, einer Erweiterung für STAR-CCM+ zur Simulation von Gussvorgängen. Das neue, in STAR-Cast enthaltene Druckguss-Modul ist ein genaues und anwenderfreundliches Werkzeug für die Konstruktion stärkerer, leichterer und qualitativ höherwertiger Gussteile.

Druckguss ist ein schneller und preiswerter Prozess für die Massenfertigung von Präzisionskomponenten, der sich durch ausgezeichnete Maßhaltigkeit auszeichnet und weniger Nachbearbeitungsschritte erfordert. Allerdings sind Probleme wie Lufteinschlüsse und Kaltläufe eine ständige Herausforderung. der Prozess war aufgrund der Komplexität der physikalischen Prozesse inklusive Multiphasenströmungen aus Schmelze und Gas bisher nur schwer zufriedenstellend zu simulieren.

Zusammenarbeit von Access und CD-adapco

Die Software STAR-Cast konzentriert sich auf die Gusssimulation und wird in einer engen Partnerschaft von Access e.V. und CD-adapco entwickelt. Auf Basis der Erfahrung von CD-adapco im Bereich der Thermal-Fluid-Simulation und der Expertise von Access in den Bereichen Guss und Metallurgie vereinigt STAR-Cast marktführende CAE-Technologie mit detaillierten Rechenmodellen für den Guss. Das ermöglicht es, die Interaktion zwischen flüssigen Metall und Luft  sehr realistisch zu Simulieren. Durch die gleichzeitige Berechnung aller physikalischen Phänomene erhalten Entwickler ein besseres Verständnis des komplexen Druckgussprozesses. Mit Hilfe von STAR-Cast V11.02 lassen sich bessere Prozesse schneller finden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Um die Abläufe in der additiven Fertigung zu vereinfachen, entschied sich Toolcraft bereits 2017 für Siemens NX. Mittlerweile vertreibt der Auftragsfertiger unter der Marke „AMbitious“ die Software selbst und schult und berät seine Kunden auch in der Anwendung. Diese Vorteile bietet die durchgängige digitale Prozesskette für das Design und den Druck von Bauteilen.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.