CAE-Daten als 3D-PDF-Modelle visualisieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CAE-Daten als 3D-PDF-Modelle visualisieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit C.A.V.E. inside ANSYS von CADFEM können riesige Ergebnisdateien von ANSYS in wenigen Schritten auf 1 Prozent und weniger ihrer Originalgröße verkleinert und dann viel leichter und schneller ausgetauscht, präsentiert und archiviert werden, ohne dass die Genauigkeit darunter leidet. Dabei können jetzt auch 3D-PDF-Modelle erstellt werden, die sich in PDF-Reports integrieren lassen.
cadfem-presse04-2015-cave-3d-pdf-2

Mit C.A.V.E. inside ANSYS von CADFEM können riesige Ergebnisdateien von ANSYS in wenigen Schritten auf 1 Prozent und weniger ihrer Originalgröße verkleinert und dann viel leichter und schneller ausgetauscht, präsentiert und archiviert werden, ohne dass die Genauigkeit darunter leidet. Dabei können jetzt auch 3D-PDF-Modelle erstellt werden, die sich in PDF-Reports integrieren lassen.

C.A.V.E. steht für „Collaboration and Visualization Engine“. Auf Basis der Daten-Kompressionstechnologie von VCollab wurde von CADFEM die Engineering-Lösung C.A.V.E. inside ANSYS entwickelt, um anhand der komprimierten Modelle die Diskussionen in verteilten Teams oder mit dem Kunden zu erleichtern. Die Informationen können den Projektbeteiligten per E-Mail oder Datentransfer unkompliziert und in kürzester Zeit zur Verfügung gestellt werden – ein in Office integrierbarer Viewer und ein PDF-Reader ist alles, was dazu benötigt wird. Zusätzlich bietet der Premium-Viewer VCollab Professional die Möglichkeit zur ausführlichen Analyse von Resultaten bis hin zu Virtual-Reality-Darstellungen.

Umfassende Darstellung der Simulationsergebnisse

VCollab überträgt nicht nur das 3D-Modell, deformierte Geometrien und Simulationsergebnisse, sondern auch eine Baumstruktur der enthaltenen Komponenten, Konturen der Simulationsergebnisse und die dazu gehörende Legende zum besseren Verständnis der Resultate. Die Erzeugung des 3D-PDF-Modells erfolgt durch ein optionales Zusatzmodul (Plug-In) für VCollab Professional. Damit lassen sich beliebige Berechnungsergebnisse, die in VCollab Professional ausgewählt wurden, als 3D-PDF-Modelle ablegen. Dadurch sind diese Ergebnisse für einen erweiterten Mitarbeiterkreis besser verfügbar, da sie sämtliche Vorteile von 3D-Modellen gegenüber 2D-Darstellung, beispielsweise die Generierung von Schnitten, nutzen können.

Ein Webinar zu „Kompression und Visualisierung von Simulationsdateien“ findet am 17. September von 13 bis 14 Uhr statt.

Bild: VCollab-Technologie erleichtert die Arbeit im Team.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit eigenen Entwicklungen sowie dem Engagement in Arbeitskreisen und Standardisierungsgremien treibt Weidmüller das Thema Industrie 4.0 voran. Dr. Jan Stefan Michels, Leiter Standard- und Technologieentwicklung, erläutert, wie der Automatisierungsanbieter die intelligente Vernetzung der Produktion forciert.

Premium Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.