CADSTAR Board Modeler Lite vereint MCAD und ECAD

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CADSTAR Board Modeler Lite vereint MCAD und ECAD

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
zuken_kw_4

Das Portfolio von Zuken beinhaltet ab sofort eine neue Version von Board Modeler Lite, die eine noch höhere Produktivität beim PCB-Layout-Design bietet.


Board Modeler Lite 6.1 ist jetzt mit CADSTAR 13.0 erhältlich. Die gemeinsame Plattform für MCAD- und ECAD-Design-Prozesse sorgt für eine reibungslose Kommunikation. Darüber hinaus löst Board Modeler Lite Probleme beim Datenaustausch zwischen Elektronik und Mechanik. Dieses Austausch-Tool ermöglicht bereits früh im PCB-Design-Prozess eine elektromechanische Analyse, die präzise 3D-Messungen sowie Interferenzprüfungen umfasst.


Mehr Produktivität und Leistung
Die Benutzeroberfläche von Board Modeler Lite wurde überarbeitet. Zu den Verbesserungen zählt die interaktive Bearbeitung von 3D-Modellen, die die bessere Ausmodellierung von Komponenten ermöglicht. Das macht eine noch genauere Bestückungsüberprüfung möglich. Zu den optimierten Bearbeitungsfunktionen gehört beispielsweise das Ändern von Originalteilen, um Abweichungen zwischen MCAD- und ECAD-Bibliotheken zu vermeiden. Board Modeler Lite unterstützt die SpaceNavigator-3D-Maus, die sich sehr gut für die visuelle Navigation in 3D Designs und Komponentenmodellen eignet.



Dazu Jeroen Leinders, CADSTAR Distribution Manager: „Mit Board Modeler Lite können nun sowohl die MCAD- als auch die ECAD-Abteilungen die physischen Constraints zu jedem Zeitpunkt im Design-Prozess mithilfe von Visualisierungs- und Analysefunktionen prüfen. Es wird ein präzises PCB-Modell samt der 3D-Detailkomponenten übertragen, damit Anwender ganz einfach Kollisionsprüfungen der Leiterplatte durchführen können.“


Einfaches Modellieren mit dem 3D-Modell-Assistenten
Board Modeler Lite verfügt über einen 3D Model Wizard. Dieser Assistent hilft bei der Erstellung parametrischer Bauteile für gängige Komponenten und programmierbare Bauelemente, z. B. BGAs, FPGAs, Stecker, Dioden, LEDs, Transistoren usw. Die erzeugten Modelle lassen sich im Format STEP oder SAT speichern und können als Teil einer gemeinsamen Bibliothek in Board Modeler Lite und 3D-MCAD-Systemen wiederverwendet werden.


Neue Funktionen in CADSTAR 13.0
Board Modeler Lite 6.1 und CADSTAR Board Modeler Lite 3D Wizard sind nur einige der neuen Module und Upgrades von CADSTAR 13.0. Zu den wichtigsten Verbesserungen in CADSTAR 13.0 gehören: die optimierte Erstellung des Bohrplans bzgl. der Zuweisung von Buchstaben zur Identifikation, der DXF-Import sowie das optimierte Highspeed-Routing und eine neue IDF-Schnittstelle.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Zuken-Website im Bereich CADSTAR unter www.zuken.com/cadstar.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.