CAD-System thinkdesign mit Teilemanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CAD-System thinkdesign mit Teilemanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kunden von think3, die die 3D-CAD-Lösung thinkdesign einsetzen, können die Software jetzt um das Teilemanagement PARTsolutions erweitern. Cadenas GmbH, Anbieter von Softwarelösungen für die Prozessoptimierung und Marketingunterstützung, hat eine strategische Partnerschaft mit think3, Anbieter von Lösungen und Beratungsleistungen zur Optimierung der Produktentwicklungsprozesse für mittelständische Unternehmen, geschlossen.

Damit sind thinkdesign-Anwender laut CADENAS in der Lage, langfristig schlanke Datenbestände zu schaffen und ihre Kosten zu reduzieren. Konstrukteure wenden bis zu 70 Prozent ihrer Arbeitszeit für die Suche nach Norm- und Zukaufteilen auf. PARTsolutions ermöglicht die Klassifizierung von Teilen und die schnelle textuelle und geometrische Suche nach Dubletten.

Unternehmen können nach Angaben von CADENAS durchschnittlich 500 EUR jährlich pro gefundene und elimierte Dublette einsparen. Die dadurch gewonnen Ressourcen können sie für einen schnelleren Produktentwicklungsprozess einsetzen, was zu Wettbewerbsvorteilen führt.
think3 hat zusätzlich eine Schnittstelle zu seinem PDM-System thinkteam entwickelt, die den Austausch der Daten zwischen thinkdesign und PARTsolutions optimiert. Durch die Verknüpfung der Datenquellen von CAD-System und EDM-/ERP-System erhalten alle am Produktentwicklungsprozess beteiligten Mitarbeiter sämtliche funktionsbezogenen Informationen für die Recherche und Auswahl auf einen Blick. (to)

Mehr unter www.cadenas.de und www.think3.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Staufermatic GmbH hat sich weltweit einen Namen als Sondermaschinenbauer gemacht. Zum Kundenkreis des Göppinger Unternehmens zählen alle bekannten Automobilhersteller. Bei der neuen Montage-Anlage für Radträger, die der Maschinenbauer im Auftrag eines namhaften schwäbischen Autobauers entwickelt hat, kommt die vielseitig einsetzbare Füge- und Überwachungstechnologie von Kistler zum Einsatz. Diese garantiert dank Prozessüberwachung hundertprozentige Qualitätskontrolle und hohe Flexibilität in der Produktion.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.