CAD Schroer Anwender- und MEDUSER-Tagung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CAD Schroer Anwender- und MEDUSER-Tagung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Qualifizierte Informationen in kompakter Form – unter diesem Motto standen die CAD Schroer Anwendertagung und das MEDUSER Meeting 2004 in Bad Neuenahr. Zum zweiten Mal nach 2003 hatte man sich dafür entschieden, beide Veranstaltungen zusammen zu legen und so den Besuchern bei möglichst geringem Zeitaufwand umfassende und vielschichtige Informationen rund um das Zeichnungs- und Konstruktionssystem MEDUSA und seiner Abkömmlinge zu bieten.

Dass trotz knapper Reisebudgets fast 200 Besucher wieder den Weg ins Ahrtal fanden, bewies laut Veranstalter die Richtigkeit dieses Konzeptes und auch, dass das Interesse an MEDUSA ungebrochen ist.

Kernaussage aller Plenumsbeiträge war offen oder unterschwellig die Aussage, dass es vorwärts geht mit MEDUSA. Waren die Anwender diesbezüglich vor zwei Jahren anlässlich der Übernahmen von MEDUSA durch die CAD Schroer GmbH noch auf Absichtsbekundungen angewiesen, so kann man inzwischen Tatsachen und Fakten präsentieren.

Medusa4 mit dem neuen MEDUSA-Kernel

Nachdem im vergangenen Jahr bereits Stheno/pro mit dem neuen MEDUSA-Kernel vorgestellt wurde, konnte dieses Jahr erstmals das neue Medusa4 mit dem neuen MEDUSA-Kernel in Augenschein genommen werden.

Neueste Entwicklungsmethoden und Technologien kamen nach Herstellerangaben bei der kompletten Überarbeitung zum Einsatz. Ohne die bekannten und geschätzten MEDUSA-Qualitäten zu vernachlässigen, wurde Medusa4 durch eine erweiterte Datenbasis, eine zeitgemäße Benutzeroberfläche, neue Funktionen und Werkzeuge wie z.B. intelligente 2D-Objekte zu einem zeitgemäßen Konstruktionssystem weiterentwickelt, das zu Recht eine Spitzenposition in diesem Genre beansprucht.

Auch die anderen Workshops z.B. zu den Themen „Datenübernahme aus 2D CAD-Systemen“, „MEDUSA in Verbindung zu SAP“ oder „MEDUSA Mechanical Design“ waren laut CAD Schroer meist ausgebucht.

Hausmesse mit 15 Ausstellern

Komplettiert wurde das Szenario durch die Hausmesse, auf der neben CAD Schroer 15 Aussteller ihre Lösungen und Dienstleistungen rund um MEDUSA und Stheno/pro vorstellten, von der PDM-Lösung bis hin zu Virtual Reality.

Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen ist für CAD Schroer keine leere Worthülse, sondern gelebte Firmenphilosophie. Sie spiegelt sich auch darin wider, dass man als eines von wenigen IT-Unternehmen erstmals dieses Jahr entsprechende Ausbildungsplätze schaffen will, um seinen Teil zur Arbeitsplatzsicherung und -schaffung beizusteuern. (to)

Weitere Infos: www.cad-schroer.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.