CAD-Portal: Sechs weitere Formate für Rendering und 3D

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CAD-Portal: Sechs weitere Formate für Rendering und 3D

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
TraceParts, ein Anbieter für digitale 3D-Inhalte aus dem Konstruktionsumfeld, hat seiner ständig wachsenden Liste an unterstützten Formaten nun sechs neue CAD-Formate hinzugefügt: Die neuen Formate auf dem CAD-Portal TracePartsOnline.net sind PLY, COLLADA, OFF, WAVEFRONT OBJ, VTK und THREE JS.
traceparts_newformat3d2-300x232

TraceParts, ein Anbieter für digitale 3D-Inhalte aus dem Konstruktionsumfeld, hat seiner ständig wachsenden Liste an unterstützten Formaten nun sechs neue CAD-Formate hinzugefügt: Die neuen Formate auf dem CAD-Portal TracePartsOnline.net sind PLY, COLLADA, OFF, WAVEFRONT OBJ, VTK und THREE JS. Diese eröffnen neue Möglichkeiten insbesondere für Anwender, die in den Bereichen 3D-Design, Spiele-Entwicklung oder Animation tätig sind und ergänzen die Liste der seit langem zur Verfügung stehenden Formate für alle gängigen CAD-Systeme wie SolidWorks, Catia, Pro/Engineer & Creo, Inventor, AutoCAD, Solid Edge, TopSolid, Geomagic Design, Kompas 3D, SpaceClaim, SketchUp, Autodesk Revit, ZW3D, Draftsight, HiCAD, TurboCAD, T-Flex.

TracePartsOnline.net ist eine Lösung zur Optimierung der Produktentwicklungszeit. Es werden neutrale und native CAD-Formate bereitgestellt, die eine nahtlose und vielseitige Zusammenarbeit mit nahezu allen CAD-Systemen ermöglichen – von der Entwicklung bis hin zur Konstruktion.

„Mit der großen Auswahl an Formaten, die wir mittlerweile auf TracePartsOnline.net unterstützen, bieten wir Ingenieuren und Kontrukteuren die größtmögliche Flexibilität beim Herunterladen eines Modells im Format ihrer Wahl. Kompatibilitätsprobleme beim Versenden eines 3D-Modells an einen Kollegen, Kunden oder Lieferanten gehören damit der Vergangenheit an, da stets ein kompatibles Format für jedes CAD-System zur Verfügung steht“, erklärte Bertrand Cressent, Produktmanager bei TraceParts.

TraceParts geht davon aus, dass dieses Wachstum künftig beibehalten und übertroffen wird, denn die Integration vieler weiterer CAD-Formate, wie EGG, AMF und 3DS sind bereits in der Entwicklung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Vom 20. bis 22. Oktober präsentiert das auf Computer Aided Engineering (CAE) spezialisierte Unternehmen Tecosim an der EuroCarBody in Bad Nauheim sein Verständnis von Reverse Engineering. Dabei werden die Möglichkeiten und Potenziale des seit über zehn Jahren kontinuierlich weiterentwickelten virtuellen Benchmarking-Tools verdeutlicht.

Aktuelle Studien belegen: Deutsche Unternehmen sehen ein gesteigertes Potenzial in der Digitalisierung. Die befragten Entscheider sind optimistisch, dass sie mit Industrie 4.0 höhere Umsätze bei niedrigeren Kosten erreichen können. Die befragten Firmen erwarten innerhalb von drei Jahren durchschnittlich mehr als 10 Prozent Umsatzwachstum und Kostenersparnis, insbesondere durch eine erhöhte Produktivität der Mitarbeiter und eine Effizienzsteigerung der Maschinen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.