Bordnetzplanung für hunderttausende Varianten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bordnetzplanung für hunderttausende Varianten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
aucotec_3d-vorderbau-routing-zoom-int

Auf Europas Leitmesse der Automobilzulieferindustrie IZB im Oktober stellt die Hannoversche Aucotec AG seine umfassende Engineering-Lösung für Bordnetze im Automotive-Bereich vor. Sie unterstützt die enorm gewachsene Komplexität von Leitungssträngen, die durch die steigende Zahl elektronischer Komponenten in den Kfz entsteht. Die Lösung macht die gigantische Variantenvielfalt der kundenspezifischen Kabelstränge (KSK) handlebar, auf die die großen, erfolgreichen OEMs heute setzen.

Zur Planung dieser Vielfalt an Konfigurationsmöglichkeiten, die in die Hunderttausende gehen, bietet Aucotec mit Engineering Base (EB) ein System an, das die gesamte Komplexität des Bordnetzdesigns mit all seinem Beziehungswissen abbilden kann. Möglich macht das ein zentrales Datenmodell, das den kompletten Workflow abdeckt, vom verdrahtungsneutralen 150%-Systemplan über den 150%-Kabelplan und die Datenausgabe im KBL-XML-Standard bis zu Verlegung und Layout in 2D und 3D sowie schließlich der Bereitstellung der individuellen fertigungsrelevanten Daten des realen KSK. Folgedokumentationen wie zum Beispiel Formboard-Layout oder Stücklisten entstehen automatisch – alles ohne Systembrüche, Mehrfacheingaben oder händisches Nachtragen. Fehlerquellen entfallen, die Datenqualität steigt trotz deutlicher Zeitersparnis.

Synchrone Projektbearbeitung

Hunderte Module, Stecker und Splices, mehrere Kilometer Kabel, über 1000 Einzelleitungen: Die beteiligten Disziplinen greifen auf diese zentral abgelegten Daten zu. EB erkennt und markiert Änderungen in jeder Planungsstufe sofort, sie sind jederzeit von allen Beteiligten abrufbar. Das erlaubt die synchrone Projektbearbeitung durch mehrere Anwender. Auch asynchrones Arbeiten in verschiedenen Installationen, z. B. bei Lieferanten, unterstützt EB standortunabhängig mit effizientem Delta-Management.

Effizientes Manufacturing

Neben der Bereitstellung von fertigungsrelevanten Daten hilft EB den Bordnetzherstellern auch mit einer automatisierten Analyse der Hersteller-eigenen Modularisierung und der daraus resultierenden Fertigungsstrukturierung. Diese Arbeit konnte früher einige Mannwochen kosten. EB stellt die relevanten Informationen dafür auf Knopfdruck zur Verfügung.

Bild: 3D-Routing im Vorderbau (Zoom) (Bild: Intec GmbH)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Kognitive Lösungen für die digitale Transformation sind aktuell ein Schlüsselthema vieler Unternehmen, um sich in schnell ändernden Märkten erfolgreich weiterzuentwickeln. Am 11. und 12. Juli 2017 lädt IBM ins Client Center nach Ehningen, um über das Zusammenspiel von Digitalisierung und der IBM-Infrastruktur zu diskutieren. Vorträge über erfolgreiche Kundenprojekte ergänzen vorgedachte Lösungsbeispiele und wiederverwendbare Konzepte.

Premium Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Drahtlose Kommunikation mit sichtbarem Licht

Zuverlässiger Datenaustausch zwischen kooperativen FTS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.