Börsig: Umsatzziel 2017 überschritten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Electronic-Distributor Börsig aus Neckarsulm steigert auch im Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz. Dies entspricht einem Wachstum von über zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. 

Umsatzsteigerung bei Börsig bestärkt Unternehmensleitung beim Blick in die Zukunft.

Der Electronic-Distributor Börsig aus Neckarsulm steigert auch im Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz. Dies entspricht einem Wachstum von über zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Börsig GmbH kann auf eine positive Entwicklung des Geschäftsjahres 2017 (01.10.16 bis 30.09.17) blicken und damit an die Entwicklung der vergangenen Jahre anknüpfen. Das angestrebte Umsatzziel wurde um 3,2 Prozent übertroffen. Geschäftsführer Stefan Börsig hierzu: „Es freut mich sehr zu sehen, wie sich die Firma in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat und bestätigt die getätigten Investitionen in Personal und Weiterbildung sowie den kommenden Neubau für die Bereiche Verwaltung, Lager und Produktion.“

Weiterhin positive Aussichten

Auch für das kommende Geschäftsjahr geht Uwe Glowalla, Vertriebsleiter der Börsig GmbH, von einer erneuten Zielerreichung aus. Als Grund hierfür nennt er das offizielle Distributionsrecht, welches der weltgrößte Hersteller von Anschlusslösungen, TE Connectivity, an Börsig als stationären Distributor vergeben hat. Das zusätzliche Distributionsrecht bezieht sich auf die Produktreihe „DEUTSCH“, welche überwiegend im Bereich der industriellen und gewerblichen Transporte (ICT) Anwendung finden. Börsig hat sich bereits eine Vielzahl der Produkte auf Lager gelegt, um somit den Kunden eine hohe Lieferfähigkeit garantieren zu können.

Spezialist für Elektromechanik

Börsig ist Spezialist für die Elektromechanik und arbeitet mit über 20 Premiumherstellern zusammen. Verschiedene Vertriebsinnendienst-Teams am Hauptsitz in Neckarsulm sowie in den Vertriebsbüros in Soest (Nordrhein-Westfalen), Freiberg (Sachsen) und der Tochtergesellschaft in Wien (Österreich) sowie ein Außendienst, ermöglichen eine persönliche Kundenbetreuung mit hohem technischem Know-how. Das Zentrallager am Hauptsitz realisiert den Verkauf außerhalb von Verpackungseinheiten mit den unterschiedlichsten Versanddienstleistern und -optionen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.