Bildverarbeitung: Neue Boardlevel Kameras

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bildverarbeitung: Neue Boardlevel Kameras

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
de_2014_07_002_bas1408_vision_stuttgart_preview_4c_print

Der Kamerahersteller Basler stellt auf der Bildverarbeitungsmesse Vision (4. bis 6. November in Stuttgart) neue Boardlevel-Kameras der Baureihe „dart“ vor. Die Geräte gehören zu den wenigen Boardlevel-Kameras, die derzeit den USB3-Vision-Standard beherrschen und eine entsprechende sichere Datenübertragung und einfache Integration in Bildverarbeitungssysteme ermöglichen.
Die Preise starten bei 99 Euro und die ersten Modelle liefern zwischen 1,2 und 5 Megapixel Auflösung und Bildraten bis zu 54 Bilder pro Sekunde. Weitere Modelle sollen nächstes Jahr folgen. In den Kameras kommen CMOS-Sensoren von Aptina zum Einsatz. Alle Modelle sind mit drei Mount-Varianten verfügbar, S-Mount, CS-Mount und ohne Mount (bare board). Die Bareboard-Variante misst 27 x 27 Millimeter bei 5 Gramm Gewicht, die beiden Mount-Versionen 29 x 29 Millimeter bei rund 15 Gramm. Die Kameras eignen sich für klassische industrielle Anwendungen, aber auch für nicht-industrielle Einsätze in Mikroskopie oder Verkehr.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werkstoffe mit optoelektrischen Funktionen sind heute in elektrischen Bauteilen nicht mehr wegzudenken. Damit diese Komponenten später in der Anwendung verlässlich arbeiten, muss vor dem Einbau bekannt sein, wie zum Beispiel die Molekularstruktur des Werkstoffs im Inneren genau verläuft. MEquadrat (ME2) baut dafür Testanlagen, die als Rundschalttisch konzipiert sind. Auf der drehenden Einheit sind für die Positionierung der Prüflinge dezentrale Servoregler von Kollmorgen platziert. Von Dipl.-Ing. Martin Zimmermann

Rittal ist als 40. Mitglied der Technologie-Initiative SmartFactory-KL beigetreten. Das Forschungszentrum entwickelt neue Konzepte, Standards und Lösungen zur Umsetzung von Industrie 4.0-Projekten. Die SmartFactory-KL arbeitet in enger Kooperation mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) in Kaiserslautern.

Premium Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.