Bewegungssteuerung per Single-Chip-Lösung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bewegungssteuerung per Single-Chip-Lösung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Hilscher kündigt neue Bewegungssteuerungsfunktionen für den Multiprotokoll-SoC netX 90 an. netMOTION ist eine Firmware-konfigurierte Kommunikationslösung mit integrierter Motorsteuerung für industrielle Anwendungen.
Bewegungssteuerung

Quelle: Hilscher

Mit netMOTION wird Hilscher‘s langjährige Strategie, mehrere Real-Time-Ethernet-Protokolle mit Firmware-basierten Lösungen zu unterstützen, um den Bereich der Bewegungssteuerung erweitert.

Neue Möglichkeiten der Bewegungssteuerung

Während in typischen Chip-Lösungen für Motorkontroll-Anwendungen die Real-Time-Ethernet-Konnektivität meist fehlt, kombiniert der netX 90 auf einzigartige Weise die industrielle Kommunikation mit multifunktionalen Bewegungs- und Motorkontrollfunktionen in einer Single-Chip-Lösung. Dies eröffnet neue Möglichkeiten zur Adaption und Anpassung an eine Vielzahl von Anwendungen und Märkten bei gleichzeitiger ­Reduzierung des Designaufwandes und der Materialkosten.

Antwort auf die Herausforderungen

Bei netzwerkfähigen Feldgeräteanwendungen stehen Entwickler eingebetteter Systeme oft vor der Frage, in welche Kommunikationsstrategie sie investieren sollen: in eine Lösung mit lediglich einem Netzwerkprotokoll oder in eine Lösung mit Multiprotokollfähigkeit, die verschiedene Marktsegmente und geografische Regionen bedienen kann.

netMOTION ist eine umfassende Antwort auf alle diese Herausforderungen. Die Dual-Cortex-M4-basierte SoC-Architektur besteht aus einem Kommunikationsprozessor-Subsystem und einem Appli­kationsprozessor-Hostsystem mit integrierten Motorkontrollfunktionen, um eine Single-Chip-Lösung für Bewegungs- und Antriebsregelung mit Netzwerk-Konnektivität zu schaffen, die in puncto Design und Platz optimiert ist.

Bewegungssteuerung
Der Multiprotokoll-SoC netX 90 mit seinem hochintegrierten, energieeffizienten Design ist die passende Wahl für anspruchsvolle Anwendungen in rauen Industrieumgebungen. Bild: Hilscher

Daraus resultierend ist der netX 90 mit seinem hochintegrierten, energieeffizienten Design die passende Wahl für anspruchsvolle Anwendungen in rauen Industrieumgebungen mit erhöhtem Temperaturbereich. Er bietet eine deterministische, netzwerksynchronisierte Lösung mit geringer Latenz für FOC-basierte Motorregelungen mit Positionsrückmeldung auf Basis von Hallsensoren oder Gebersignalen für 3-Phasen-PMSM- und -BLDC-Motoren. Beide Motortypen kommen in der Industrie für unterschiedlichste Anwendungsfälle zum Einsatz. PMSM-Lösungen sind in industriellen Anwendungsfällen mit präzisen Bewegungen, zum Beispiel Servoantrieben, Hydraulik und Pneumatik, zu finden.

Entwicklungskit für netMOTION Prototyping

Im ersten Quartal 2021 wird Hilscher ein Entwicklungskit für net­MOTION auf den Markt bringen. Dieses Entwicklungskit, bestehend aus Hard-, Software- und Tool-Komponenten, ermöglicht das Design einer drehzahlgeregelten Motorsteuerung mit Applikationsprofil, das sich über ein industrielles Real-Time-Ethernet-Kommunikationsprotokoll synchronisieren lässt. netMOTION wird mit einer generischen Steuerungsanwendung geliefert, um Entwickler bei der Umsetzung erster Designs zu unterstützen.

Das NXHX-90-MC-Softwareentwicklungsboard lässt sich direkt mit Hilscher‘s netX Studio CDT betreiben, eine freie ­Eclipse-basierte IDE, die alles enthält, was für die Konfiguration, Entwicklung und das Debugging eingebetteter Applikationen erforderlich ist. Daher eignet es sich gut für Rapid-Prototyping- und Evaluierungszwecke. Darüber hinaus bietet Hilscher eine Reihe von Plug-in-Modulen für das Entwicklungsboard an.

Lesen Sie auch: netFIELD – MANAGE YOUR MACHINES FROM ANYWHERE

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

MSC Software (MSC), Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistungen, arbeitet künftig MantiumCAE zusammen, ein deutsches Ingenieurbüro, das auf Computational Fluid Dynamics (CFD) spezialisiert ist. MSC hatte die in Japan entwickelte Software für Strömungssimulation 2016 integriert.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI-EINSATZ: Von der Theorie zur Praxis

Künstliche Intelligenz VON SIEMENS IM INDUSTRIELLEN UMFELD

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.