Baumer: Absolute Motor-Feedback-Drehgeber

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die neuen absoluten Motor-Feedback-Drehgeber EFL580 BiSS C von Baumer sollen Signale höchster Güte liefern. Möglich macht es eine hochpräzise Mechanik und optische Abtastung. Zudem sollen eine hochintegrierte Bauweise und serienübergreifende Verwendung von Komponenten geringe Kosten und lange Lebensdauer gewährleistet sein.
6875-1-dch-efl580-bissc

Die neuen absoluten Motor-Feedback-Drehgeber EFL580 BiSS C von Baumer sollen Signale höchster Güte liefern. Möglich macht es eine hochpräzise Mechanik und optische Abtastung. Zudem sollen eine hochintegrierte Bauweise und serienübergreifende Verwendung von Komponenten geringe Kosten und lange Lebensdauer gewährleistet sein.

Zur präzisen Erfassung der Rotorlage liefert die optische Abtastung standardmäßig eine absolute Position mit 13 Bit Singleturn-Auflösung. Zusätzlich stehen Sincos-Signale mit 2048 Perioden pro Umdrehung zur Verfügung. Für eine rein digitale Drehzahlerfassung sind optional Positionsauflösungen bis 21 Bit und eine schnelle Übertragung mit Taktraten bis 10 MHz möglich. Neben einer hohen Übertragungssicherheit durch CRC-Prüfsumme bietet das offene Hochgeschwindigkeitsprotokoll BiSS C eine bidirektionale Kommunikation für Erfassung und Preset der absoluten Position sowie vielfältige Diagnosemöglichkeiten.

Der in der EFL-Serie integrierte störfeste Opto-ASIC vereint alle Grundfunktionen optischer Drehgeber wie Positionserfassung, Signalverarbeitung und Kommunikationsschnittstelle in einem Bauteil. Die hochintegrierte Bauweise und die Reduktion von Bauteilen verbessert zusätzlich die Lebensdauer sowie die Schock- und Vibrationsresistenz der Drehgeber. Die seit über 15 Jahren bestehende Shaftlock-Lagerkonstruktion in Kombination mit robust dimensionierten Kugellagern schützt die innenliegende Sensorik vor axialen Schlägen oder Belastungen. Stillstände sowie Reparaturen sollen somit vermieden und eine lange Lebensdauer garantiert werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Liste der Werkstoffe, die sich mit 3D-Druck verarbeiten lassen, wird immer länger. Sie umfasst nicht nur Plastik, sondern auch Metall, Glas und sogar Lebensmittel. Nun erweitern Wissenschaftler diese Liste noch einmal, indem sie ein System für den 3D-Druck der Grundstruktur eines Gebäudes entwickeln.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.