Automatisierte Prüfung per robotergeführten 3D-Scanner

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Creaform hat auf der Automatica 2016 einen von Grund auf neu entwickelten robotergeführten 3D-Scanner vorgestellt, der die kontaktfreie dimensionale Qualitätskontrolle in Herstellungs- und Fertigungsumgebungen beschleunigen soll.Damit dringt das Unternehmen in die automatisierte Prüfung vor.
2_metrascan_3d_r-series_3d_scanning_automation

Creaform hat auf der Automatica 2016 einen von Grund auf neu entwickelten robotergeführten 3D-Scanner vorgestellt, der die kontaktfreie dimensionale Qualitätskontrolle in Herstellungs- und Fertigungsumgebungen beschleunigen soll.Damit dringt das Unternehmen in die automatisierte Prüfung vor.

Dank sieben integrierter Laser-Fadenkreuze kann das System nun bis zu 480.000 Messungen/Sekunde auf komplexen Oberflächen mit starker Reflektivität vornehmen, um so eine hohe Datenerfassungsgeschwindigkeit zu realisieren. Auf die Bedürfnisse und Anforderungen großvolumiger Fertigungsvorgänge ausgelegt, lassen sich die robotergeführten optischen 3D-Scanner nahtlos und ohne Beeinträchtigung der Arbeitsabläufe in Arbeitsumgebungen integrieren.

Die „Rundum-sorglos-Prüfungslösung“

„Durch die Ausweitung unserer optischen 3D-Scantechnologie auf automatisierte Qualitätskontrollprozesse reagiert Creaform auf den Wunsch des Markts nach einer Rundum-sorglos-Prüfungslösung, die nahtlos direkt in die Fertigungsstufe integriert werden kann“, erklärte Jérôme-Alexandre Lavoie, Product Manager bei Creaform. „Neben einer verbesserten Leistung im Fertigungsbereich standen bei der Metrascan 3D R-Series vor allem Optimierungen der anwendungsorientierten Hauptfunktionen auf dem Programm, z. B. eine höhere Reichweite des Roboters, um schnelle Messungen großer Teile mit komplexen Geometrien zu ermöglichen. Die geringe Stellfläche im Fertigungsbereich und sofort im Fertigungsbereich einsetzbares Zubehör ermöglichen eine einfache Vorgabe der Scannerparameter, um eine maximale Anwendersicherheit zu gewährleisten. Mit TRUaccuracy ist sie auch mit einer Drehscheibe kompatibel. Dieser Meilenstein bei der automatisierten 3D-Messung ist in der intelligenten Herstellung und Fertigung ein großer Schritt nach vorne und unterstreicht Creaforms Kernwerte: Vielseitigkeit, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit.“

Die Metrascan 3D R-Series ist nicht nur sehr stabil, sie verfügt auch über neue mit Glasschutz versehene Positionierhilfen, die auch widrigen Umweltbedingungen standhalten und eine insgesamt verbesserte Haltbarkeit im Fertigungsbereich bieten, z. B. bei Schwebestaub oder Schmutzpartikeln, die sich auf den Produktlebenszyklus auswirken und unnötige Wiederholungskalibrierungen nach sich ziehen können.

2_metrascan_3d_r-series_3d_scanning_automation
[image_caption url=”https://www.digital-engineering-magazin.de/wp-content/uploads/sites/5/gallery/gallery_2_metrascan_3d_r-series_3d_scanning_automation.jpg”][/image_caption]
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.