16.09.2007 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Technik

Autodesk übernimmt PlassoTech

Autodesk hat mit dem kalifornischen Unternehmen PlassoTech einen Anbieter von Analyse- und Simulationssoftware im Bereich mechanischer Konstruktion übernommen. Mit der Akquisition von PlassoTech erweitert Autodesk die Simulations- und Optimierungsfunktionen in Autodesk Inventor. Für die Anwender soll die Simulation, Optimierung und Validierung kompletter digitaler Prototypen dadurch einfacher werden.

„Durch die Übernahme von PlassoTech können wir unseren Kunden integrierte Simulationswerkzeuge und modernste Analysefunktionen bieten, die den Workflow beim Digital Prototyping optimal ergänzen“, sagte Robert Kross, Senior Vice President von Autodesk Manufacturing Solutions.

Autodesk plant derzeit die Integration der PlassoTech-Technologie in die Inventor-Produktfamilie, um dadurch die bereits bestehenden Werkzeuge zur FEM-Analyse zu verbessern. Die Technologie von PlassoTech erlaubt laut Autodesk:

– Die FEM-Analyse kompletter Baugruppen und Einzelteile

– Durchführung von Analysen auf der Basis realer baulicher oder thermischer Bedingungen

– hohe Benutzerfreundlichkeit und Leistung durch eine vollintegrierte Simulationslösung

Die PlassoTech-Technologie ermöglicht FEM-Berechnungen unter der Berücksichtigung von verschiedenen Faktoren wie etwa linearer statischer Beanspruchung, dauernder Hitzebeanspruchung, thermischer Belastung sowie Modal- und Frequenzanalyse oder Optimierung und Stauchung.

Daneben umfasst sie auch Funktionen zum Testen von Schlagbeanspruchung, Wärmeschwankung sowie große Deformationsanalysen von Festkörpern und Schalenmodellen mit unterschiedlichen Kontaktbedingungen. (to)

Mehr unter http://www.autodesk.de


Teilen Sie die Meldung „Autodesk übernimmt PlassoTech“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top