Autodesk schließt Delcam-Kauf ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk schließt Delcam-Kauf ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
img_8642_2

Autodesk hat die Übernahme von Delcam, einem Anbieter von CAD/CAM-Software abgeschlossen. Seit November war die Übernahmeabsicht bekannt, Delcam für 20,75 Britische Pfund pro Aktie also in Summe 172,50 Millionen Britische Pfund zu kaufen.

 „Die Übernahme von Delcam ist für Autodesk ein wichtiger Schritt beim Ausbau unseres Geschäfts in Richtung Herstellung und Produktion, was über unsere Wurzeln im Konstruktionsbereich hinausgeht“, erklärt Robert „Buzz“ Kross, Senior Vice President für Design-, Lifecycle- und Simulation. „Gemeinsam mit Delcam freuen wir uns darauf, unsere Lösungen für Digital Prototyping weiterzuentwickeln, um eine noch bessere Konstruktionserfahrung bieten zu können. Wir heißen alle Angestellten, Kunden und Partner von Delcam bei Autodesk willkommen.“

Dazu Clive Martell, Chief Executive Officer bei Delcam: „Autodesk bringt eine starke Finanzkraft sowie Erfahrung im Konstruktionsbereich mit. Dieser Geschäftsabschluss ermöglicht den Austausch unserer Erfahrungen und unseres Know-hows und trägt zum Wandel der Branche bei. Durch das Beibehalten der grundsätzlichen Geschäftsstruktur von Delcam bekräftigt Autodesk sein Vertrauen und seine Achtung gegenüber den Lösungen, der Führungsebene und dem Aufbau unseres Unternehmens. Wir freuen uns darauf, in Zukunft gemeinsam Visionen, Entwicklungen und die Implementierung von Technologien im Bereich Digital Manufacturing voranzutreiben.“

Delcam hat seinen Hauptsitz im britischen Birmingham. Das Portfolio an Software für Konstruktion, Fertigung und Inspektion bietet automatisierte Anwendungen für eine Vielzahl von Branchen, von der Luft- und Raumfahrt bis hin zu Spielzeug und Sportgeräten und insbesondere dem Maschinenbau.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wenn neue Technologien auf dem Markt drängen, wird das auch oft als Bedrohung empfunden. Beim 3D-Druck ist das nicht anders, meint zumindest die Messe Stuttgart als Veranstalter der Werkzeug- und Formenbau-Messe Moulding Expo (vom 5. bis 8. Mai). Etwa der klassische Werkzeug- und Formenbau.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.