Autodesk: Online-Seminare zum Thema Blechkonstruktion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk: Online-Seminare zum Thema Blechkonstruktion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk bietet Firmen, die Blechteile konstruieren und fertigen, eine kostenlose Fortbildung. Die Online-Veranstaltung findet am 09. und 11. Dezember jeweils um 10:00 Uhr und 15:00 Uhr statt. Die 40-minütigen Seminare vermitteln einen Überblick über die Funktionalitäten von Autodesk Inventor für die Blechkonstruktion.

Durch den Einsatz moderner 3D-Lösungen können Kosten gesenkt, Zeit gespart und die Produktivität erhöht werden. Autodesk Inventor ermöglicht die effiziente Konstruktion von Blechteilkomponenten anhand eines virtuellen Prototyps. Fertigungsdaten wie parametrische Ausstanzungen und benutzerspezifische Biegetabellen können mit dem exakten 3D-Modell des gebogenen Blechteils und der  Blechabwicklung verknüpft werden. Außerdem enthält die aktuelle Version von Autodesk Inventor  Erweiterungen für Blechstile, Blechflansche, Stanzteil-Bibliotheken sowie neue Blech-Verbindungselemente.

"Die Teilnehmer der Online-Seminare erfahren mehr über die Vorteile im Bereich der Blechkonstruktion mit Autodesk Inventor. Gegenüber der Konstruktion in 2D erleichtert der Einsatz einer 3D-Konstruktionslösung den Arbeitsalltag und führt zu Produktivitätssteigerungen", erklärt Wolfgang Lynen, Industry Marketing Manger Manufacturing bei Autodesk. "Sie bieten eine gute Gelegenheit sich in wenigen Minuten effektiv fortzubilden und auf den neuesten Stand zu bringen." Interessierte benötigen lediglich eine Internetverbindung und können bequem vom Arbeitsplatz oder von zu Hause aus am Online-Seminar teilnehmen.

Die Anmeldung erfolgt unter www.autodesk.de/blech.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Autos mit Verbrennungsmotoren, die keine Emissionen verursachen – mit synthetischen Kraftstoffen wie Oxymethylenether wäre das denkbar. Forscher der Technischen Universität München (TUM) haben getestet, wie sich ein solcher Kraftstoff im Motor verhält und ein optimiertes Brennverfahren entwickelt.  

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.