Autodesk erweitert sein Zertifizierungsprogramm

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk erweitert sein Zertifizierungsprogramm

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Schwerpunkt der Initiative liegt auf der beruflichen Weiterentwicklung von Beschäftigten sowie der Nachwuchsförderung in Unternehmen.

Aufgrund des großen Erfolgs seines Zertifizierungsprogramms in den USA hat Autodesk die Ausweitung auf die Region Europa, Nahost und Afrika (EMEA) angekündigt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz können sich Anwender bereits seit Herbst 2009 ihr Know-how im Umgang mit Autodesk-Software zertifizieren lassen.

Diese Initiative wird von KnowledgePoint, einem Anbieter von Trainings- und Marketingmaterial und einem Autodesk-Distributor, durchgeführt. Sie ermöglicht erfahrenen Anwendern aus den Bereichen Architektur, Ingenieur- und Bauwesen (AEC), Mechanik und Maschinenbau sowie Medien & Entertainment (M&E), sich ihre speziellen Kenntnisse in der Autodesk-Softwareanwendung zertifizieren zu lassen.

Das Programm bietet sowohl für Arbeitgeber als auch für Beschäftigte zahlreiche Vorteile. Für Mitarbeiter ist diese Zertifizierung ein verlässlicher Nachweis ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse sowie ihrer kontinuierlichen beruflichen Weiterentwicklung. Sie unterstreicht des Weiteren die eigene fachliche Wettbewerbsfähigkeit.

Arbeitgeber unterstützt das Zertifizierungsprogramm bei der Qualifikationsbewertung von Beschäftigten, beim Erstellen von Leistungsvergleichen und der Bewertung des Schulungsbedarfs. Es ermöglicht darüber hinaus, die Mitarbeiter- und Nachwuchsförderung zu verbessern sowie Einstellungsstandards des Unternehmens zu präzisieren und leistet damit einen entscheidenden Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit beziehungsweise zur positiven Geschäftsentwicklung.

Alle Anwender, die an dem Programm teilnehmen, wählen zunächst die passende Zertifizierungsstufe aus – "Associate" für Kandidaten, die noch nicht zertifiziert sind, oder "Professional" für Kandidaten, die eine höhere Zertifizierungsstufe anstreben. Zunächst absolvieren die Anwender einen Assessment-Test, bei dem ihre Kenntnisse über die betreffende Autodesk-Lösung ermittelt sowie Bereiche identifiziert werden, die weitere Schulungen und Vorbereitungsmaßnahmen erfordern.

Um das Know-how zu vertiefen, bietet KnowledgePoint so genannte Autodesk Official Training Guides an und organisiert Schulungsveranstaltungen bei einem der zahlreichen Autodesk Authorised Training Centres (ATC).

Autodesk bietet Zertifizierungsprüfungen für AutoCAD, Autodesk Inventor, AutoCAD Civil 3D, Autodesk Revit Architecture, Autodesk Maya und Autodesk 3ds Max Design an. Seminare und Prüfungen werden sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache abgehalten.

"Die Zertifizierung ist gewissermaßen der nächste Schritt im "Lebenslangen-Lernzyklus", der für viele Anwender im Umfeld von Schule und Hochschule begonnen hat und den sie jetzt während ihrer beruflichen Laufbahn fortsetzen können", sagt Richard Lane, Senior Manager, Training and Certification, Autodesk. "Wir haben die wachsende Begeisterung für das Programm in den USA erlebt", so Lane weiter. Wir sind deshalb zuversichtlich, dass das Interesse an unseren Zertifizierungsprogrammen in EMEA vergleichbar stark sein wird."

 

Weitere Informationen unter www.autodesk.de.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Messtechnik gehört die Zukunft. Ihre Daten sind das Blut in den Adern von Industrie 4.0 und die allermeisten Dinge im Internet der Dinge werden entweder selbst messende Sensoren sein oder über eine Vielzahl solcher Sensoren verfügen. Der wesentliche Fortschritt in der vernetzten Welt von morgen liegt in der globalen Verfügbarkeit lokaler Messergebnisse.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.