Autodesk auf der Aircraft Interiors Expo 2010

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk auf der Aircraft Interiors Expo 2010

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk präsentiert in Hamburg in der Innovation Lounge seine Lösungen für die digitale Produktentwicklung

Vom 18. bis 20. Mai 2010 findet die Aircraft Interiors Expo, die Weltleitmesse für Flugzeugausstattung, in Hamburg statt. Autodesk präsentiert in der von ihm gesponserten Innovation Lounge in Halle B6, an Stand 6D95 gemeinsam mit seinen Partnern Envisage Group und HoloVis International seine Digital Prototyping Lösungen.

Anhand eines Flugzeugsitzes können Besucher die durchgängige digitale Produktentwicklung vom Design über die Konstruktion bis hin zur Visualisierung und Simulation des Produkts live erleben. Realisiert wurde der innovative Flugzeugsitz mit Autodesk Inventor, der Basis zur Erstellung virtueller Prototypen in 3D, sowie den neuen Versionen der Lösungen Autodesk Alias, Autodesk Moldflow und Autodesk Showcase.

Besucher der Innovation Lounge sind sowohl zu haptischen als auch visuellen Erlebnissen eingeladen. Sie können Schritt für Schritt nachvollziehen, wie der ausgestellte Flugzeugsitz mit Autodesk Lösungen am Bildschirm designt, konstruiert und visualisiert wurde. Ein weiteres Highlight ist die Leinwand von HoloVis International, dem Spezialisten für 3D-Visualisierungen.

Mithilfe einer Brille können Besucher darauf die animierte Entwicklung des Flugzeugsitzes in 3D sehen. Schließlich kann das fertige Produkt, der Flugzeugsitz, auch getestet werden. Die Veranstaltung bietet Teilnehmern zudem eine gute Gelegenheit, sich mit Experten von Autodesk auszutauschen und von ihrem Know-how zu profitieren.

"Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Partnern unsere zukunftsweisenden Techniken zu demonstrieren und Trends für die Flugzeugbranche aufzuzeigen", erklärt Richard Bratcher, Industry Marketing Manager Manufacturing bei Autodesk EMEA. Mit der Digital Prototyping Software von Autodesk haben Entwickler und Konstrukteure die Möglichkeit, die Funktionsweise ihrer Produkte unter realen Bedingungen digital zu konstruieren, zu visualisieren und zu simulieren. Dadurch reduziert sich die Notwendigkeit zur Erstellung physischer Prototypen. Dies hilft Kosten zu sparen und beschleunigt den Time-to-Market-Prozess in wettbewerbsintensiven Branchen. Mit der digitalen Produktentwicklung können Anwender des Weiteren ihre Ideen noch besser verwirklichen.

Bryan Campbell, Vorsitzender der Invisage Group, sagt: "Mit Hilfe von Autodesk ist es uns gelungen, ein revolutionäres Design zu entwerfen. Wir freuen uns darauf, Besuchern zu zeigen, wie wir unsere Ideen mit Autodesk-Lösungen umsetzen konnten."

"Wir sind stolz darauf, Besuchern der Veranstaltung einen Blick in die Zukunft des Designs im Bereich der Flugzeugausstattung zu ermöglichen – auf unserem speziell entwickelten Bildschirm sogar in 3D", ergänzt Stuart Hetherington, Managing Director HoloVis International.

Weitere Informationen unter www.autodesk.de

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.